Kanarische Inseln

Entdecken. Erleben. Entspannen.

Die Kanarischen Inseln zählen zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen in Europa und ziehen Touristen, Erholungssuchende, Sportler und Entdecker aus allen Teilen der Welt an. Der Kanaren Reiseführer stellt die Hauptinseln Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro ausführlich vor und informiert über alles Wissenswerte rund um Reisen und Urlaub auf den Kanaren.

Geographie, Daten und Fakten Kanaren

Das Inselarchipel der Kanaren liegt im Atlantik, südwestlich von Spanien und nordwestlich von Afrika, unweit der marokkanischen Küste. Die Kanaren zählen zu den autonomen Regionen Spaniens. Die Landessprache ist Spanisch, als Landeswährung gilt der Euro.

Die Inselgruppe unterteilt sich in die sieben Hauptinseln Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera, El Hierro sowie in die kleineren Nebeninseln Lobos, La Graciosa, Alegranza, Montana Clara, Roque del Este und Roque del Oeste. Die Gesamtfläche der Kanaren beträgt ca. 7.500 Quadratkilometer. Über 2 Millionen Menschen leben auf den Kanarischen Inseln, Tendenz steigend, da die Hauptinseln auch zu den beliebten Auswandererzielen insbesondere für deutsche Staatsangehörige zählen. Santa Cruz de Tenerife sowie Las Palmas de Gran Canaria bilden die beiden Verwaltungssitze der autonomen, spanischen Inseln und werden auch als Hauptstädte der Kanaren angesehen. Teneriffa ist die größte der Kanarischen Inseln.

In unserem Kanaren Reiseführer lernen Sie die Hauptinseln mit ihren großartigen Städten näher kennen. Die Inseln werden in einem Vergleich gegenübergestellt, so dass Urlauber die passende Kanareninsel für den individuellen Urlaub leichter auswählen können. Wir blicken auf die Geschichte der Kanaren zurück, in der er auch der Entdecker Amerikas, Christoph Kolumbus, eine bedeutende Rolle spielt.

Landschaft Kanarische Inseln

Alle Kanarischen Inseln sind vulkanischen Ursprungs und der Vulkanismus ist auf einigen Inseln bis heute aktiv. Bizarre und faszinierende Kraterlandschaften ziehen Wanderer und Naturfreunde an, jede Insel verfügt über zahlreiche Nationalparks sowie Naturschutzgebiete mit eindrucksvoller Flora und Fauna. Weite Strandareale am türkisblauen Meer werden von massiven Gebirgswänden malerisch eingerahmt, es finden sich tropische Wälder und idyllische Berglagunen ebenso wie einzigartige Dünenlandschaften. Subtropisches Grün verbindet sich mit rauen Gebirgsmassiven und herrlich bunten Farbtupfern der blühenden Wildpflanzen. Majestätisch ragen Drachenbäume in den Himmel. Historische Architektur bildet den romantischen Rahmen für die pittoresken Hafenstädte Die Inseln der Glücksseligen, wie die Kanaren auch genannt werden, bieten jede für sich einmalige Naturerlebnisse, weshalb die Kanarischen Inseln auch bei Aktivurlaubern hoch im Kurs stehen. Der Kanaren Reiseführer zeigt die landschaftlichen Besonderheiten der verschiedenen Inseln auf.

Sieben traumhafte Inseln – Reiseplanung und wichtige Reisetipps

Jede der sieben Hauptinseln hat ihr eigenes Gesicht und ihren einzigartigen Charme. Das Urlaubsziel der jungen Generation mit Partyfeeling und Shoppingspaß ist ohne Zweifel Gran Canaria. Die Trauminsel Teneriffa verfügt über 42 Naturschutzgebiete und gleich zwei Weltkulturerbe-Stätten sind hier vertreten. Fuerteventura gilt als Badeparadies für Sonnenanbeter mit palmengesäumten Traumstränden. Die Insel Lanzarote mit ihren bizarren Mondlandschaften begeistert Kunst- und Naturliebhaber gleichermaßen. Der würdevolle Umgang mit der Natur und die Erhaltung der Inselkultur haben den berühmtesten Künstler der Insel, César Manrique, zeit seines Lebens bewegt. Wer auf Lanzarote weilt, der taucht ein in eine perfekte Symbiose aus Kunst und Natur, denn Manrique erschuf einzigartige Kunstwerke, in die er die Landschaft mit einbezog.

Der Kanaren Reiseführer orientiert sich an den Zielgruppen für die Kanarischen Inseln. Welche Insel bietet die besten Voraussetzungen für den ungezwungen Partyurlaub der jungen Klientel und wo finden Familien mit Kindern den richtigen Platz an der Sonne inklusive abwechslungsreichem Freizeitspaß? Wie sieht es mit dem FKK-Angebot auf den Kanaren aus? Diese Fragen lassen sich jetzt leicht beantworten. Der Reiseführer stellt zudem die schönsten Strände der Kanaren vor.

Auch bei Campern stehen die Kanaren hoch im Kurs. Campen und Zelten auf den Kanaren wird mit den richtigen Informationen und durch die Einhaltung bestimmter Regeln zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Entspannung pur und das in einmaliger Landschaft – Der Kanaren Reiseführer beleuchtet den ungebrochenen Trend der Yoga Reisen auf die Kanaren, erläutert, wie diese Reisen konzipiert sind, für wen sie sich anbieten und wie sie sich organisieren lassen.

Die Inseln des ewigen Frühlings – Klima und Reisewetter Kanaren

Wenn in Deutschland das Wetter trüb und kühl ist, dann heißt es für viele Urlauber: „Kanarische Inseln wir kommen“. Ab in die Sonne und in das milde Klima, das sich immer von seiner warmen Seite präsentiert. Dennoch bleibt es angenehm, tropische Hitze ist hier nicht zu erwarten. Der Kanaren Reiseführer zeigt Klima und Reisewetter auf den Kanaren für alle Monate des Jahres inklusive Wassertemperatur auf, betrachtet das Wetter in den verschiedenen Jahreszeiten und gibt Tipps für die beste Reisezeit entsprechend der jeweiligen Reisepriorität z.B. Badeurlaub, Sightseeing, Wandern.

Pauschalreisen, Individualreisen und Rundreisen Kanarische Inseln

Pauschalreisen auf die Kanaren bieten ein Komplettpaket aus Flug, Unterkunft und Verpflegung, je nach Angebot sind auch weitere Extras enthalten. Die Mehrzahl der Urlauber entscheidet sich für diese Reisevariante, denn sie nimmt wesentliche Planungs- und Organisationsarbeit ab. Rundreisen zu den verschiedenen Kanarischen Inseln, auch im Rahmen einer Kanaren Kreuzfahrt, erfreuen sich großer Beliebtheit, denn so lassen sich gleich mehrere Inseln im Urlaub besuchen. Auch außerhalb von Rundreisen können die Trauminseln durch „Inselhüpfen“ oder „Inselhopping“ erkundet werden. Individualreisen auf die Kanaren werden vom Reisenden in der Regel selbst organisiert oder es finden sich spezialisierte Reiseanbieter, hier sind beispielsweise Camping-Urlaub und Yoga Reisen zu nennen. Der Kanaren Reiseführer informiert über die verschiedenen Reisevarianten.

Anreise, Mobilität, Unterkünfte Kanaren

Der Flug stellt die am häufigsten genutzte Anreisemöglichkeit auf die Kanarischen Inseln dar. In ca. 4 Stunden erreichen deutsche Urlauber ihr Traumreiseziel. Alle Hauptinseln verfügen über einen Flughafen, auf Teneriffa finden sich gleich zwei Zielflughäfen für die Urlauber aus aller Welt. Die Kanarischen Inseln liegen in der westeuropäischen Zeitzone (WET), das bedeutet für deutsche Urlauber, dass sie ihre Uhren bei der Ankunft um eine Stunde zurückstellen müssen. In unserem Kanaren Reiseführer sind alle wichtigen Punkte wie Einreise- und Zollbestimmungen, Anreisemöglichkeiten, Flüge ausführlich aufgeführt. Weiterhin erhalten Interessierte einen Überblick über die verschiedenen Unterkünfte, die auf den Kanarischen Inseln zur Verfügung stehen. Um innerhalb der ausgewählten Insel oder auch von Insel zu Insel mobil zu bleiben, gibt es zahlreiche Optionen. Angefangen beim Fahrrad über Bus- und Fährverbindungen bis hin zu Inselflügen. Der Reiseführer widmet sich besonders dem Thema „Inselhüpfen“ und gibt einen Überblick über die wichtigen Fährverbindungen zwischen den Kanarischen Inseln.

Sightseeing, Sport- und Freizeitaktivitäten auf den Kanaren

Alle Inseln warten mit außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten. Auf Teneriffa zählen der Teide Nationalpark mit dem höchsten Berg Spaniens, dem Pico del Teide, sowie der Loro Parque zu den Highlights, auf Lanzarote können Urlauber das einzigartige Höhlensystem Cueva de Los Verdes besuchen und sich von den fantastischen Schöpfungen des Künstlers Cesar Manriques, die sich überall auf der Insel verteilen, verzaubern lassen. Die Dünen von Maspalomas, die zum Weltkulturerbe gehören, sind das begehrte Ziel der Urlauber auf Gran Canaria. Der Kanaren Reiseführer listet die schönsten Sehenswürdigkeiten und Naturschauplätze der Kanarischen Inseln auf.

Sportbegeisterte und Aktivurlauber finden auf den Kanaren ein Angebot der Superlative vor. Wandern, Bergsteigen, Trekking, Quad Touren, Golf, Reiten, Tennis, Yoga in herrlicher Umgebung stehen ebenso hoch im Kurs wie der Wassersport in all seinen Facetten. Lernen Sie die besten Spots zum Surfen, Kitesurfen, Segeln, Angeln, Tauchen und Schnorcheln im Kanaren Reiseführer kennen. Ein außergewöhnliches Erlebnis sind Yachtcharterurlaub bzw. die Kurzzeit-Charter von Segelyachten, Katamaranen oder Motoryachten. Der Reiseführer informiert über Yachthäfen und Yachtcharter auf den Kanaren. Und wer gerne Delfine beobachtet, der findet im Reiseführer ebenfalls die richtigen Adressen.

Nach einem sportlich aktiven und erlebnisreichen Tag bildet der kulinarische Genuss oft den krönenden Abschluss. Inseltypische oder internationale Gerichte werden in den verschiedenen Restaurants der Kanarischen Inseln serviert. Was auf den Inseln mit Vorliebe gegessen und getrunken wird und was Urlauber unbedingt einmal kosten sollten, das verrät der Kanaren Reiseführer natürlich auch.

Kanaren Reiseplanung & Reisetipps

Auf den Kanaren gilt der Euro als Zahlungsmittel, die Reisekasse für die Inseln erfordert daher keine aufwendige Planung. Es ist aber doch von Vorteil, sich über die Bargeldversorgung und den richtigen Mix der Reisekasse Gedanken zu machen, um unnötige Ausgaben zu vermeiden. So ist z.B. kostenlos Geld abheben auf den Kanaren ein großes Thema im Kanaren Reiseführer. Nicht fehlen dürfen Kanaren Reisetipps, bei denen auch besondere Urlaubsziele vorgestellt werden.

Foto: © RossHelen Shutterstock.de