La Restinga

La Restinga ist Teil der Gemeinde El Pinar. Der kleine idyllische Ort liegt an der Südostspitze der Kanareninsel El Hierro. Die Gemeinde La Restinga zählt knapp 550 Einwohner und befindet sich im Südosten von El Hierro. Die Ortschaft gibt es erst seit den 60er Jahren. Wichtigste Einnahmequellen La Restingas sind die Fischerei sowie der Tourismus.




Besonderheiten

Das kleine Dorf La Restinga ist reich an Sonne. So gibt es pro Jahr durchschnittlich 360 Sonnentage. Auch für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt, da die hiesigen Fischrestaurants als die besten der kanarischen Inseln gelten und meist fangfrischen Fisch anbieten.
Ein weiterer Anziehungspunkt des Ortes ist das Tauchrevier. Dort finden Taucher zahlreiche steile Schluchten und Grotten, die sich ausgezeichnet für Unterwassererkundungen eignen. Badestellen gibt es in La Restinga allerdings nur wenige, zu denen der kleine schwarze Lavastrand gehört.

Sehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten La Restingas zählt der Hafen der Gemeinde, in dem sich viele Boote bewundern lassen. Darüber hinaus stellt er den wichtigsten Sporthafen von El Hierro dar.
Nur zwei Kilometer von La Restinga entfernt liegt die Bucht Cala de Tacoron, die zum Baden, Schnorcheln und Grillen einlädt. Außerdem kann dort die Höhle Cueva del Diabolo (Teufelshöhle) bewundert werden, die einen phantastischen Ausblick auf das Meer bietet.

Freizeitaktivitäten

Die Besucher von La Restinga finden in dem Fischerort durchaus mehrere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Dazu gehören vor allem Baden, Schnorcheln und Tauchen. Aber auch Wanderer kommen in der Region auf ihre Kosten. So lassen sich von La Restinga aus mehrere Wandertouren unternehmen, die beispielsweise zur Lavahöhle Cueva de Don Justo, zur Cueva del Diabolo oder zur Punta de los Frailes führen.


Foto: © acongar Shutterstock.de