Gran Canaria

Das fast kreisförmige Eiland ist ein beliebtes Ziel für Touristen. Es bietet für jeden Urlaubertyp das Richtige. Ruhe, Party, tolle Strände und atemberaubende Landschaften.

Nach Teneriffa und Fuerteventura stellt Gran Canaria mit einer Fläche von 1560 Quadratkilometern das drittgrößte Eiland der Kanarischen Inseln dar.

Als Tourismuszentrum der Insel gilt deren Südküste mit den Gemeinden San Agustin, Playa de Ingles und Maspalomas. Dort sind auch die Dünen von Maspalomas sowie ein Sandstrand von 12 Kilometern Länge zu finden.

Aufgrund seiner verschiedenen Klimazonen nennt man Gran Canaria mitunter auch einen Miniaturkontinent.

# Gran CanariaZeit

Strände

Der wohl überwältigenste Strand Gran Canarias ist wohl der Playa del Ingles mit seinen dazugehörigen weitläufigen Dünen. Aber auch der Kilometerlange Stadtstrand Playa de las Canteras in der Inselhauptstadt Las Palmas verbreitet mit seinem feinen, hellen Sand #Gran CanariaZeit Feeling pur!

Aktivitäten

Wer nicht nicht nur Aktiv am Strand liegen möchte, der ist auf Gran Canaria genau richtig!

Golfen oder Tennis spielen, Reiten, Tauchen oder Surfen? Wandern oder Biken? Die Frage auf Gran Canaria lautet nur: Was machst du zuerst?!

Orte

Die Vielfalt der Städte, Orte und Dörfern auf Gran Canaria ist gross!

Wer den Trubel der Touristenzentren sucht, ist im Süden der Insel gut aufgehoben. Mehr Ruhe hingegen findet man eher im Norden der Insel, in dem auch die Hauptstadt mit ihrer wunderschönen Altstadt zu finden ist.

Geographie und Bevölkerung

Gran Canaria gehört zu den Kanarischen Inseln, die wiederum Teil von Spanien sind. Zu finden ist die Insel im Atlantik rund 210 Kilometer westlich von der Südküste Marokkos entfernt. Geographisch befindet sich Gran Canaria zwischen den Inseln Fuerteventura und Teneriffa. Typisch für die Insel ist ihr vulkanischer Ursprung. Die höchste Erhebung Gran Canarias bildet der erloschene Vulkan Pico de las Nieves, der 1949 Meter hoch ist. Als Wahrzeichen der Kanareninsel gilt der Berg Roque Nublos, der eine Höhe von 1813 Metern erreicht.
Nach Teneriffa weist Gran Canaria die zweitgrößte Einwohnerschaft der Kanarischen Inseln auf. So leben dort mehr als 815.000 Menschen. Die meisten von ihnen sind in der Hauptstadt Las Palmas zu finden, die die größte Stadt der Kanaren ist. Wichtige Touristenorte im Süden sind San Agustin mit seinem Lavastrand und zahlreichen Wellness-Angeboten, die Touristenmetropole Playa de Ingles mit ihren markanten Dünenstränden, Bars und Diskotheken sowie Maspalomas, das als ideal für einen Familienurlaub gilt. In dem Ort Puerto Rico lassen sich sämtliche Wassersportarten betreiben.

Klima

Kanarisches Klima

Das Klima auf Gran Canaria ist ganzjährig sehr mild. Im Sommer kann es gerade im Süden der Insel aber auch Temperaturen bis zu 40 Grad geben.

Auf Gran Canaria herrscht ein zweigeteiltes Klima. So zeigt sich der Norden meist sonnig und warm mit gelegentlichen Bewölkungen und Durchschnittstemperaturen zwischen 22 und 26 Grad Celsius. Im Süden sind deutlich höhere Temperaturen und größere Trockenheit als in der Nordhälfte zu erwarten. So fällt dort nur selten Regen, der dann jedoch stark ausgeprägt sein kann.

Foto: © Chaikovskiy Igor Shutterstock.de