Lanzarote

Die nordöstlichste der Kanarischen Inseln zieht mit ihrem unvergleichlichen Zauber einen jeden in den Bann. Lanzarote ist das Eiland der tausend Farben, der faszinierenden Mondlandschaften, des exzellenten Weines und auch die Insel des Künstlers Cesar Manrique, der hier eine einzigartige Symbiose von Kunst und Natur geschaffen hat.

Die „Insel der Feuerberge“, die 1993 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde, wartet mit einmaligen Highlights für Entdecker und Abenteurer. Auch Sportler aus aller Welt schätzen diesen besonderen Ort, der wie kein anderer eine geheimnisvolle Ruhe ausstrahlt, um ihr Trainingslager aufzuschlagen. Dunkle Lavastrände sind ebenso zu finden wie helle Sandstrände und paradiesische Geheimtipps mit karibischem Flair. Ein Urlaub auf Lanzarote gestaltet sich abwechslungsreich für jede Generation und die verschiedensten Zielgruppen.




Urlaubsorte

Puerto del Carmen

Das Touristenzentrum an der Südostküste besticht durch seinen historischen Charme, wunderschöne helle Stände, erstklassige Tauchspots und ein ausgeprägtes Nachtleben.

Weiße Traumstrände, ein mondäner Yachthafen, malerisches Fischerdorfflair und eine entspannte Atmosphäre zeichnen den Hot Spot im Süden der Insel aus.

Das Ferienzentrum an der supersonnigen und warmen Ostküste lockt mit traumhaften hellen Stränden und einem gigantischen Freizeitangebot.

Sehenswürdigkeiten

Überall auf der Insel zeigen sich magische Sehenswürdigkeiten. Die Kunstwerke und Kunststätten von Cesar Manrique, der Timanfaya Nationalpark, der Krater El Golfo oder der längste Lavatunnel der Welt – Cuevo de los Verdes – eröffnen ein Feuerwerk für die Sinne.

Aktivitäten

Lanzarote bietet einen eindrucksvollen Landschaftsraum für Unternehmungen in der Natur und im Meer, z.B. Wandern, Reiten, Mountainbiking, Golf, Tauchen, Schnorcheln, Parasailing, Surfen, Kitesurfen. Ausflüge in den Timanfaya Nationalpark oder mit dem Boot zum Delfine beobachten gehören zu den weiteren Tipps für einen unvergesslichen Urlaub.

Urlaub mit Kindern

Ausflüge zu spannenden Sehenswürdigkeiten, Freizeitparks, Bootstouren und noch mehr. Lanzarote bietet für Familien viel Spass und Abwechslung.

Strände

Vom geselligen Familienstrand bis zum einsamen Strandparadies – Schöne Strände mit schwarzem, goldgelben oder weißem Sand sind auf Lanzarote Programm, darunter Playas de Papagayo, Playa Flamingo und Playa de la Canteria.

Shopping

Shopping

Die Welt des Shoppings ist facettenreich auf der Vulkaninsel. Vom urigen wöchentlichen Markt über den Supermarkt für Selbstversorger und die zahlreichen Geschäfte der Strandpromenade im jeweiligen Urlaubsort bis zum großen Einkaufszentrum ist auf Lanzarote alles vertreten. Shoppingcenter mit einem fantastischen Waren-, Dienstleistungs- und Unterhaltungsangebot finden sich in Arrecife, Costa Teguise, Playa Blanca und Puerto del Carmen.

Bilder

Diese Fotos machen sofort beste Urlaubslaune und beinhalten traumhafte Strandbilder für den ersten Eindruck.

Video

Der Film über die Insel der Feuerberge entführt Dich in eine andere Welt mit all ihren Schönheiten und dem großen kulturellen und landschaftlichen Erbe.

Beste Reisezeit

Lanzarote gilt ganzjährig als Reiseziel für den Urlaub, der nachhaltige Erinnerungen verschafft. Auch außerhalb der Hauptreisezeit von Mai bis Oktober wartet sonniges, niederschlagsarmes und mildes Wetter auf die Gäste.

Klimatabelle

Das Klima auf Lanzarote ist mildwarm und trocken, geprägt von luftigen Passatwinden und reichlich Sonnenschein. Die maximale Temperatur liegt im Jahresdurchschnitt bei 24 Grad. In August und September werden die höchsten Lufttemperaturen mit 29 Grad gemessen.

Entfernungen

Die Insel der Entdecker lässt sich mit Auto und Bus bis in jede Ecke erkunden. Die Tabelle gibt einen Überblick über die Entfernungen zu wichtigen Knotenpunkten.

Flughafen

Flughafen

Unweit der Inselhauptstadt ist der Flughafen Lanzarote (ACE) angesiedelt, auf dem die Gäste aus aller Welt landen. Der drittgrößte Flughafen der Kanarischen Inseln verzeichnet ein jährliches Passagieraufkommen von über 7 Millionen Fluggästen und zeigt eine entsprechend hervorragend ausgebaute Infrastruktur.

Mietwagen

Ein Auto mieten, um die Insel zu erkunden, ist auf Lanzarote beliebt. Mit einem Preisvergleich lässt sich die günstigste Autovermietung schnell finden.

Die Insel auf einen Blick mit allen Gliederungen, Orten und wichtigen Punkten – Mit der Karte findest Du Dich leichter zurecht.

Ärzte

Deutsche Ärzte der verschiedenen Fachrichtungen sind eine feste Institution auf der Insel, die eine hohe Zahl an deutschen Urlaubern kennt. Die Liste zeigt alle Adressen auf.

Live Webcam

Täglich aktuelle Bilder von den schönsten Urlaubsorten der Insel liefen die zahlreichen Live Webcams. So kannst Du auch gleich sehen, wie sich das Reisewetter gestaltet.

Urlaub auf Lanzarote

Lanzarote hebt sich von den übrigen Kanareninseln ab. Die Vulkanlandschaft mit den roten Feuerbergen, Kraterseen, über 100 Vulkankegeln versprüht eine mystische Zauberkraft, die jeden Urlauber unweigerlich erfasst. Dreizehn Naturschutzgebiete, von denen der Nationalpark Timanfaya zu den größten Highlights einer Lanzarote Reise zählt, weist das Biosphärenreservat auf. Diese machen fast die Hälfte der Inselfläche aus. Dromedare sind auf der Insel beheimatet und begleiten die Gäste auf ihren abenteuerlichen Ausflügen.

Bei den Stränden gibt es starke Kontraste – vom dunklen gröberen Lavasandstrand bis hin zum schneeweißen Karibikstrand werden verschiedene Vorlieben bedient. Die Insel sticht zudem durch ihre künstlerische Gestaltung heraus, die wohlwollend und sensibel in die natürliche Landschaft integriert ist. Bis auf wenige Ausnahmen zeigen sich die Bauwerke und Hotels auf Lanzarote nicht höher als drei Stockwerke, ebenfalls eine Maßnahme, die das einzigartige Bild der Insel erhalten soll. Alle Urlaubsorte sind verkehrstechnisch bestens untereinander vernetzt, so dass die Erkundung der Insel ein Leichtes wird.

Bis in die neuere Zeit wurde Lanzarote von Vulkanausbrüchen bestimmt. Die letzten vulkanischen Aktivitäten mit großem Schadensausmaß fanden im 18. und 19. Jahrhundert in der Region der Feuerberge statt. Die Feuerberge (Montanas del Fuego) bilden das jüngste Vulkangebiet der Insel ab und wurden 1974 zum Timanfaya Nationalpark ausgewiesen. Die unterirdische Hitze der Vulkane ist immer noch ausreichend, um einen Strohhaufen auf der Vulkanerde ohne weiteres zu entzünden.

Obwohl die Flora der trockenen Vulkaninsel als karg bezeichnet wird, so weist sie dennoch über 500 Arten von Pflanzen auf, die mit der Trockenheit bestens zurechtkommen, darunter Salzpflanzen und Sukkulenten. Der Norden präsentiert sich mit grünen Oasen, in denen Kanarische Dattelpalmen und Ölbäume gedeihen. Er ist zudem geprägt von Lorbeerwäldern, urwüchsigen Farnen und einzelnen Exemplaren der Kanarischen Kiefer.

Auf Lanzarote wird nicht nur die Kunst gepflegt, sondern auch kulturelle Traditionen. Über das Jahr verteilt stehen zahlreiche Fiestas an, zu denen die Touristen herzlich eingeladen sind, mitzufeiern. Tanz, Musik, Folklore, Handwerkskunst, Prozessionen lassen keinen unberührt. Hinzukommen Sportevents und Festivals, die viele Besucher mitreißen.

Pauschalreisen

Pauschalreisen zu attraktiven Preisen haben alles in Petto, was Du brauchst, um Dich rundum wohl und bestens organisiert auf Lanzarote zu fühlen.

Last Minute Reisen

Warum noch warten, wenn günstige Last Minute Angebote Dich direkt nach Lanzarote bringen?

Lage

Die Insel mit einer Größe von 846 qkm und über 142.100 Einwohnern befindet sich im Atlantik, etwa 140 km westlich der Küste Marokkos. Zum spanischen Festland beträgt die Entfernung etwa 1.000 km. Geographisch wird Lanzarote wie die übrigen Kanareninseln Afrika, politisch Spanien zugeordnet. Die Insel gliedert sich in sieben Gemeinden: Arrecife, Haria, San Bartolomé, Teguise, Tias, Tinajo, Yaiza. Als Nachbarinsel in südlicher Richtung findet sich Fuerteventura.

Hauptstadt

Arrecife bildet die Hauptstadt von Lanzarote ab und liegt an der Südostküste, wenige Kilometer entfernt vom Flughafen. Bis zum Jahr 1852 hatte die Stadt Teguise im Landesinneren den Hauptstadtstaus inne. Arrecife zählt etwa 55.000 Einwohner und weist eine Gebietsfläche von 23 qkm auf. Der Seehafen ist der bedeutende Wasserverkehrsknotenpunkt zu den übrigen Kanareninseln und zum spanischen Festland. Der alte Stadtkern erzählt aus der Vergangenheit des einstigen Fischerdorfes, das auch ein gefragtes Piratennest war. Die Iglesia de San Ginés, als älteste Kirche der Insel sowie das Castillo de San Gabriel gehören zu den historischen Wahrzeichen der Stadt. Für Touristen ist Arrecife überwiegend Durchgangsstation und Shoppingparadies.

Cesar Manrique

Der berühmteste Sohn der Insel heißt Cesar Manrique (1919 – 1992). Er wurde hier geboren und ist auf Lanzarote gestorben. Dazwischen liegen Jahrzehnte des unermüdlichen Wirkens auf der Insel und weltweit. Manrique war Architekt, Künstler und Umweltschützer. Ihm ist es zu verdanken, dass die Insel nicht mit mehrstöckigen Betonklötzen zugebaut wurde. Er verstand es perfekt, Anlagen und Gebäude harmonisch in die Vulkanlandschaft zu integrieren und dadurch die Umwelt nachhaltig zu schützen. Weiß als Häuserfarbe mit blauen oder grünen Absetzungen für Fensterläden und Zäune waren für den Künstler wichtige inselkonforme Gestaltungselemente. Manrique verwandelte Lavablasen in spacige Wohnräume, schuf Malereien und Skulpturen mit Bezug zur Landschaft, legte Gärten, Schwimmbäder und Aussichtsplattformen an. Auf Lanzarote finden sich große Highlights wie der Mirador del Rio, der Jardin de Cactus und das einzigartige Museum in den Wohn- und Wirtschaftsgebäuden des Künstlers, die heute von der Fundación César Manrique verwaltet werden, die sich auch als Kompetenzzentrum für Kunst, Umwelt und Kultur versteht.

Besonderheiten: Trockenfeldbau und Weinanbau auf Lanzarote

Kaum zu glauben, aber wahr: Lanzarote galt im 18. Jahrhundert als die Kornkammer der Kanarischen Inseln, da die Getreideerträge der Insel hohe Überschüsse aufwiesen, mit denen auch die übrigen Inseln versorgt werden konnten. Dass der Getreideanbau auf dem kargen Grund überhaupt möglich war, ist der dunklen Vulkanasche zu verdanken. Die cleveren Bewohner entdeckten, dass diese in meterdicken Schichten aufgetragen, das wenige Wasser durch ihre Eigenschaften speichern konnte. Bis heute wird Landwirtschaft im so genannten Trockenfeldbau mit Lapillischichten auf Lanzarote betrieben. Davon profitiert auch der Weinanbau im Naturschutzgebiet La Geria sowie in den Gemeinden Haria, San Bartolomé, Teguise, Tinajo, Yaiza. Auf einer Gesamtfläche von 2.300 Hektar gedeihen die wertvollen Rebsorten Listan Negro, Negramoll, Listan Blanco, Malvasio, Geber Muskateller und Diego. Der Malvasia Wein gehört zu den herausragenden Weinspezialitäten.

Nachtleben

Lanzarote gilt allgemein als ruhige und geheimnisvolle Insel. Dementsprechend ist auch das Nachleben nicht vergleichbar mit dem auf Teneriffa oder Gran Canaria. Und doch findet sich eine Partyhochburg im Südosten der Insel speziell für junge Leute – Puerto del Carmen. Ansonsten feiert man auf Lanzarote gerne Fiestas und Festivals oder vergnügt sich auf angenehmem Level in den Bars und Clubs an der Promenade in den Touristenzentren. Abends ausgehen bedeutet auch, sich in eines der zahlreichen Restaurants gemütlich zum Essen zu begeben und den Tag bei einem hervorragenden Glas Wein ausklingen zu lassen.

Für wen

Lanzarote ist eine Insel für jedermann. Singles, Paare, Familien, Senioren schätzen die Urlaubdestinationen, die für jede Vorliebe das richtige Ambiente bieten. Für Kinder wird jede Menge geboten – vom Spielplatz am Meer über Ponyreiten in der Vulkanlandschaft bis zur Kinderdisko. Die Insel ist ein Eldorado für Taucher und Schnorchler, auch Surfer und Wassersportler, die sich auf dem Atlantik bewegen, finden hier ideale Plätze. Nicht zu vergessen die Naturfreunde und Abenteurer, die sich auf die Spuren der feuerspeienden Kolosse machen.

Preisniveau

Die Preise liegen generell im mittleren Segment, jedoch kann es je nach Urlaubsregion Abweichungen geben. So zeigt sich Costa Teguise beispielsweise mit einem gehobenen Preisniveau. Geldwerte Tipps zum Sparen bieten die Erfahrungen von Urlaubern.

Zeitzone

Für Lanzarote gilt wie für die Kanaren allgemein die Uhrzeit der Westeuropäischen Zeitzone, was bedeutet, dass es dort immer eine Stunde früher als in Deutschland ist.




Foto: © Oleg Znamenskiy Shutterstock.de