Teneriffa

Die Größte der Kanarischen Inseln – Teneriffa – verspricht Urlaub mit nachhaltigen Eindrücken und Erlebnissen und das in jedem Inselteil. Die abwechslungsreiche Landschaft, die durch verschiedene Klimazonen mitgeprägt wird, zeigt sich mit sonnigen Küsten, Traumstränden jeder Couleur, saftig grünen Tälern, dem höchsten Berg Spaniens, imposanten Kratern und spektakulären Schluchten.

Malerische Orte und pulsierende Städte mit einem großen Kulturerbe warten auf die Gäste aus aller Welt. Die sonnenverwöhnte Insel der unbegrenzten Freizeitmöglichkeiten ist eine Schatzkiste mit vielen fantastischen Überraschungen.




Urlaubsorte

Costa Adeje

Im Südwesten bildet die Costa Adeje den Hotspot für den exklusiven Strandurlaub, der bei Badegästen, Tauchern und Naturfreunden gleichermaßen beliebt ist.

El Medano

Die perfekte Welle erwischt man im Surfer-Paradies El Medano garantiert.

Los Cristianos

Das Touristenzentrum im Süden wartet mit kilometerlangen Sandstränden und unverfälschter Natur.

Los Gigantes

Herrliche Ruhe, spektakuläre Klippen und Vulkanstrände machen Los Gigantes an der Westküste zu einem zauberhaften Ferienziel für Familien, Ruhesuchende und Wanderer.

Playa de las Americas

Party, Sonne pur, Strandleben und ein Wassersportangebot zum Schwelgen – Das ist Playa de las Americas, als ultimatives Urlaubszentrum für die junge aktive Generation.

Puerto de la Cruz

Im grünen Norden findet sich die ebenso grüne Stadt mit schwarzen Vulkanstränden und einem fantastischen Kulturangebot, zu dem auch der Karneval im Februar gehört.

Sehenswürdigkeiten

Ob in der Natur oder in den großen und kleinen Ferienorten – An eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten mangelt es dem Eiland nicht. Dazu zählen weltbekannte Wasserparks, Zoos, der Naturpark El Teide oder die Pyramiden von Guimar. Allein in der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife gibt es eine Vielzahl historischer Schätze zu bewundern.

Aktivitäten

Teneriffa ist eine Hochburg für Golf- und Wassersport und eröffnet ein landschaftliches Paradies zum Wandern. Reiten, Radeln, Tennis sowie Ausflüge in die Natur- und Freizeitparks oder zu den berühmten Sehenswürdigkeiten der Insel eröffnen weitere Unternehmungen nach jedem Geschmack. Noch mehr Tipps warten hier auf Dich.

Urlaub mit Kindern

Teneriffa ist perfekt für einen Urlaub mit Kindern. Besucher finden auf der Insel mit dem Siam Park sowie dem Loro Park zwei der besten Freizeitparks der Welt. Außerdem viele Strände, Museen und sportliche Aktivitäten.

Strände

Schwarz, goldgelb oder fast weiß – Schöne Strände in allen Sandfarben, natürlich, wildromantisch, ruhig und belebt, verteilen sich an der langen Küste, darunter Highlights wie Playa del Duque und Playa El Jardin.

Shopping

Shopping

Die Dinge des täglichen Bedarfs für Selbstversorger, tolle Schnäppchen, zauberhafte Souvenirs, schicke Mode und kanarische Besonderheiten – Die Einkaufsmöglichkeiten auf Teneriffa reichen vom Supermarkt um die Ecke bis zum gigantischen Shoppingcenter. Abwechslungsreiche Geschäfte an der Strandpromenade und in den Fußgängerzonen oder der wöchentliche Markt laden zum Bummeln ein. Nahezu jeder Touristenort verfügt über mindestens ein Einkaufszentrum.

Bildergalerie

Teneriffa in den schönsten Fotos – Die Bildergalerie zeigt Strandbilder, die großen Lieblingsziele, Sehenswürdigkeiten und jede Menge Impressionen der Insel des ewigen Frühlings.

Video

Komm mit auf die filmische Reise nach Teneriffa und gewinne einen ersten unverfälschten Eindruck von der Schönheit der größten Kanareninsel.

Beste Reisezeit

Teneriffa bietet sich ganzjährig als Reiseziel für den individuellen Urlaub an. Während die Hauptreisezeit im Sommer ganz im Zeichen der Bade- und Wassersportfreude steht, sind Frühjahr, Herbst und Winter ideal, um sich den einmaligen Landschaften, vielen Outdoor-Sportarten und der facettenreichen Kultur auf der Insel zu widmen.

Klimatabelle

Das Klima auf Teneriffa zeigt sich im Gesamtbild mild und sonnig. Der trockene, warme Süden und der feuchtere, kühle Norden bilden unterschiedliche Klimazonen, was sich einerseits in der Vegetation, andererseits bei Temperatur, Niederschlagsmenge und Sonnenscheindauer bemerkbar macht. Jede Zone hat ihren eigenen, besonderen Reiz für einen unvergesslichen Urlaub.

Entfernungstabelle

Die Planung der Anreise vom Flughafen zum Zielort sowie Unternehmungen zu den interessanten Urlaubsorten und Freizeitparks mit Bus und Auto gelingt mit der Entfernungstabelle besonders leicht.

Flughafen

Flughafen

Teneriffa weist gleich zwei Flughäfen vor: Flughafen Süd (TFS) und Flughafen Nord (TFN). Der internationale Reina-Sofia Flughafen im Süden ist der bevorzugte Landehafen für die Urlaubsgäste aus aller Welt.

Mietwagen

Wer auf Teneriffa ein Auto mieten möchte, um Orte und besondere Stationen flexibel zu erkunden, dem bietet sich ein großes Angebot. Die günstige Autovermietung lässt sich durch Preisvergleich schon vorab ermitteln.

Die Karte leistet Hilfestellung bei der Orientierung und zeigt an, wo die beliebten Urlaubsorte liegen.

Zahlreiche deutsche Ärzte, vom Allgemeinmediziner bis zu den verschiedenen Fachärzten, leisten auf Teneriffa die gewohnt versierte medizinische Versorgung. Alle Adressen sind hier aufgeführt.

Karneval

Im Februar steht Teneriffa Kopf und zahlreiche Inselorte verwandeln sich in schillernde Schauplätze für den international renommierten Karneval, der Besucher aus aller Welt auf die Insel lockt. Die Zentren des buntes Treibens mit prächtigen Umzügen, Königinnen und traditionellen Zeremonien sind Santa Cruz de Tenerife und Puerto de la Cruz.

Live Webcam

Mit den stets aktuellen Live-Bildern von verschiedenen Webcam-Stationen der Insel kannst Du Dich einstimmen, Wetterinfos gewinnen und sehen was das bunte Treiben in den Städten und an den Stränden gerade macht.

Urlaub auf Teneriffa

Teneriffa ist die meistbesuchte Insel des Kanaren-Archipels und dass ist nicht allein ihrer Größe von 2.035 Quadratkilometern geschuldet. Die wunderbaren Landschaftskontraste, die sich auch an den Küsten mit unterschiedlichen Strandfarben zeigen, sowie das famose touristische Angebot für jede Urlaubsklientel machen die Insel so gefragt. Die Einwohnerzahl der 83 Kilometer langen und 54 km breiten Insel beträgt 888.000. Teneriffa gliedert sich in 31 Gemeinden und wird weiterhin in die nördliche und südliche Zone sowie das Stadtgebiet unterteilt.

Die Insel vulkanischen Ursprungs, auf der noch heute aktive Vulkane zu finden sind, weist gleich zwei bedeutende UNESCO-Welterbestätten auf: Den Nationalpark Teide mit dem höchsten Berg Spaniens und die Altstadt von La Laguna, als einzigartiges Beispiel für Kolonialarchitektur. Teneriffa erzählt die Geschichte seiner Ureinwohner – der Guanchen – an vielen Stätten und mit archäologischen Funden. Traditionen, allen voran die überlieferten Spiele, werden intensiv gepflegt.

Die Insel ist pures Entdeckerland mit vielen Geheimtipps für den Urlaub fernab vom Massentourismus. Weltklasse-Sportler und Olympioniken bereiten sich hier auf ihre großen Wettkämpfe vor und auch der Golfsport hat einen hohen Stellenwert.

Camping auf Teneriffa

Camping

Mit dem eigenen Caravan die Insel erkunden, die Zelte nach Belieben aufschlagen und die Unabhängigkeit und Freiheit in vollen Zügen genießen – Für dieses Urlaubsvergnügen finden sich in allen Inselteilen eigens ausgewiesene Campingplätze in Strandnähe oder im malerischen Bergland.

Lage

Teneriffa liegt im Atlantik, etwa 250 Kilometer vor der marokkanischen Küste. Die Distanz zur Südküste Spaniens beträgt knapp 1.300 Kilometer. Topografisch wird die Kanareninsel Afrika zugeordnet, politisch gehört sie zu Spanien.

Hauptstadt

Santa Cruz de Tenerife im Nordosten ist die Hauptstadt der Insel und zählt 203.700 Einwohner. Das Stadtgebiet hat eine Fläche von 150 qkm. Die Stadtgründung wird in das Jahr 1494 datiert, zuvor war Santa Cruz ein kleines beschauliches Fischerdorf. Die Hafenstadt, die von den großen Luxusdampfern angesteuert wird, ist heute ein pulsierendes Zentrum, das Tradition und Moderne vorzüglich verbindet. Zu den Sehenswürdigkeiten neueren Datums gehört das beeindruckende Auditorium. Im Stadtzentrum findet jährlich im Frühjahr der prächtige Karneval statt, der zu einem mitreißenden Touristenmagnet avanciert ist. Ein Urlaub in der Hauptstadt bietet Strand und Gebirge gleichermaßen, erfüllt von einem sagenhaften Kulturangebot.

Universität in La Laguna

Die staatliche Universität Laguna ist in der Stadt San Cristóbal de La Laguna ansässig und hat einen internationalen Ruf, auch deutsche Studenten schreiben sich hier gerne ein. Die Hochschule, deren Ursprünge auf das 18. Jahrhundert zurückgehen, bietet ein breit gefächertes Angebot an Fakultäten und Studiengängen von Kunst über Biologie, Pharmazie, Geschichte, Ingenieurwesen Wirtschaftswissenschaften bis zu Psychologie. Zahlreiche Fachhochschulen sind angegliedert. Die Gebäude der Universität weisen verschiedene Standorte innerhalb des Stadtgebietes und der Umgebung auf und reichen von den alten Bauwerken bis hin zu Gebäuden aus dem 20. Jahrhundert.

Nachtleben

Das Partyvolk amüsiert sich in den Hochburgen Puerto de la Cruz und Costa Adeje, für junge Leute bietet die Partymeile an der Promenade von Playa de las Americas eine ungeahnte Auswahl an Bars, Clubs, Diskotheken. La Laguna ist nicht nur für die Universität, sondern auch für das Diskothekenviertel bekannt. Zahleiche Locations haben sich als Insider Tipps etabliert. Wer zum Essen abends ausgehen möchte, ist in den abwechslungsreichen Restaurants mit kanarischer und international ausgewogener Küche genau richtig.

Für wen

Teneriffa kennt keine Einschränkungen, denn jeder Urlauber kann hier sein besonderes Reiseziel finden. Singles, Paare, Familien, Senioren, Wassersportler, Surfer, Profisportler, Golfer, Wellnessfans, Naturfreude geben sich auf der sonnigen Insel ein Stelldichein. Kinder fühlen sich pudelwohl am Strand, in den großen Freizeitparks oder auf dem Spielplatz, der Atlantik heißt.

Preisniveau

Die Preise zeigen sich in abhängig von der Destination von günstig bis gehoben. In den großen Strandburgen wird das Budget von Familien geschont, an der Costa Adeje lässt man sich den Urlaub mehr kosten. Erfahrungen von Touristen helfen, hier und da an der Preisschraube zu drehen.

Zeitzone

Auf Teneriffa gilt die westeuropäische Zeit, das heißt, die Uhren gehen eine Stunde langsamer als in Deutschland. Wer beispielsweise um 9.00 Uhr morgens auf Teneriffa landet, stellt seine Zeitanzeiger auf 8.00 Uhr zurück.

Teneriffa Wein

Die fruchtbaren Vulkanböden bilden seit dem 15. Jahrhundert ein exzellentes Anbaugebiet für Wein. Weit über 100 Weinkellereien warten mit den besten kanarischen Tröpfchen in Form von Rotwein, Weißwein, Roséwein oder der Spezialität Malvasia-Wein auf, der schon Shakespeare inspirierte. Die wichtigsten Weinbaugebiete sind Abona, Valle de Guimar, Valle de Orotova, Tacaronte-Acentejo und Ycoden-Daute-Isora.




Foto: © Thomas Ramsauer Shutterstock.de