Klimatabelle El Hierro – Temperaturen & Klima

Die kleinste und westlichste Insel der Kanaren zeichnet sich durch ein ganzjährig mildes Klima mit Durchschnittstemperaturen zwischen 18 und 25 Grad Celsius aus, was auch im Klimadiagramm keine großen Ausreißer verursacht. Der kühle Kanarenstrom und der Passatwind tragen dazu bei, dass die Temperaturen in den Sommermonaten nicht über 30 Grad steigen. Selten erreichen Wüstenwinde der Sahara die Insel, was dann zu einem deutlichen Anstieg der Temperaturen führen kann. Im Vergleich zu den übrigen kanarischen Inseln ist das Klima allgemein, auch aufgrund der unterschiedlichen Landschaftsstrukturen und Klimazonen, etwas rauer.




Der flache vulkanische Süden weist im Gegensatz zum grünen und bergigen Norden Klimaunterschiede auf, weshalb man von zwei Klimazonen auf El Hierro spricht. An den Höhenzügen im Norden bleiben die Wolken nahezu hängen, weshalb diese Region weitaus niederschlagsreicher und feuchter ist, als der Süden und Westen der Insel. Das befruchtet im wahrsten Sinne des Wortes die Landschaft in dieser Region. Magische Nebel verzaubern das Auge. Im Süden werden in den Sommermonaten keine Niederschläge verzeichnet.

Auch die Temperaturen zeigen sich im Norden um einige Grad kühler als im Süden. Insbesondere in den Wintermonaten sinken die Werte in den Höhenlagen in den frischen Bereich ab. An den Küsten weht ein recht starker Wind, weshalb das Baden oftmals nicht möglich bzw. wegen der starken Strömung nicht empfehlenswert ist. Die Wassertemperatur steigt in den Sommermonaten auf bis zu 23 Grad.

Juli bis September sind die wärmsten Monate des Jahres mit Tageshöchsttemperaturen zwischen 25 und 26 Grad, die niedrigsten Temperaturen werden in den Monaten Januar und Februar gemessen und liegen bei ca. 21 Grad am Tag und 15 Grad in der Nacht. Die Zahl der Sonnenstunden beträgt abhängig von der Jahreszeit zwischen 4 und 7 Stunden am Tag. Es gibt nur wenige Regentage, die sich auf die Wintermonate beschränken. Damit ist auch El Hierro eine wahre Insel des ewigen Frühlings.

Klima und Wetter auf der reizvollen Insel mit natürlichem Charme laden ganzjährig zu einem Aufenthalt ein. Da auch die Höchsttemperaturen im angenehmen Bereich liegen und strenge Winter nicht zum Repertoire der Kanaren gehören, fühlt sich hier jeder Urlauber wohl. In den kühleren Wintermonaten sind sportliche Aktivitäten sehr beliebt, gerade die Disziplinen, die mehr Schweiß treiben.

El Hierro bietet ein ausgeglichenes Reiseklima, das keine hohen Anforderungen an den individuellen Gesundheitszustand stellt, wie das bei Reisen in tropische Gebiete der Fall ist. Es ist weder zu heiß, noch zu kalt. „Bestes Klima“ meinen Individualreisende, die viel auf der Insel erleben möchten. Lediglich abends und nachts sinken die Temperaturen im Zeitraum November bis Mai auf bis zu 15 Grad ab. Daher sollten Reisende etwas wärmere Kleidung mit im Gepäck haben.

Klimatabelle

Die Klimatabelle ist für die Reiseplanung ein wichtiges Hilfsmittel, denn sie gibt Aufschluss über alle relevanten Parameter wie höchste und tiefste Temperaturen, Wassertemperaturen, Anzahl der Sonnenstunden und Regentage für die Monate Januar bis Dezember.

  
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Höchsttemperatur
Maximale
Temperatur
21°

21°

21°

21°

22°

24°

25°

26°

26°

25°

23°

22°

Tiefsttemperatur
Tiefste
Temperatur
16°

15°

15°

15°

16°

18°

19°

20°

20°

19°

18°

17°

Wassertemperatur
Wasser
Temperatur
19°

18°

18°

18°

19°

20°

21°

22°

23°

23°

21°

20°

Sonnenscheindauer
Sonnenstunden
4h

5h

6h

6h

7h

7h

7h

7h

7h

6h

5h

4h

RegentageRegentage
3

2

2

2

1

0

0

0

1

3

3

4

Klima in den verschiedenen Jahreszeiten

Deutliche oder gar strenge Abweichungen, was Klima und Wetter in den verschiedenen Jahreszeiten betrifft, finden sich auf El Hierro nicht. Der Frühling macht seinem Namen alle Ehre, der Sommer zeigt sich angenehm temperiert. Auch in Herbst und Winter erreichen die Tageshöchsttemperaturen noch Werte um die 21 Grad. Nachfolgend sind die Monate im Jahresverlauf einzeln detailliert mit ihren klimatischen Verhältnissen und Wetterdaten aufgeführt.

Januar

Im Januar erreichen die Temperaturen zwischen 16 und 21 Grad. Die Wassertemperatur liegt bei 19 Grad. Bis zu 4 Sonnenstunden sind täglich möglich. Mit drei Regentagen bleibt es in diesem Monat verhältnismäßig trocken, wobei Abweichungen zwischen Süden und Norden zu berücksichtigten sind.

Februar

Im Februar ändert sich am Temperaturniveau auf der Insel nur wenig, es wird eine maximale Temperatur von 21 Grad gemessen, die Tiefsttemperatur nimmt um ein Grad gegenüber dem Januar ab. Das wirkt sich auch auf die Wassertemperatur aus, die von 19 auf 18 Grad sinkt. Bei den Sonnenstunden geht es bergauf, auf bis zu 6 Stunden Sonnenschein dürfen sich die Gäste freuen. Regentage werden durchschnittlich 2 gezählt.

März

Der März hält in der Regel das konstante Level der Wetterparameter des Februars, mit Lufttemperaturen von 15 bis 21 Grad, einer Wassertemperatur von 18 Grad, 6 Sonnenstunden und 2 Regentagen.

April

Der April zeigt sich auf El Hierro im Vergleich zum März unverändert, was Temperaturen, Sonnenstunden und Regentage betrifft. Es werden maximal 21 Grad erreicht, 6 Sonnenstunden bieten ausreichend Möglichkeiten für viele Unternehmungen an der frischen Luft.

Mai

Im Mai beginnt der langsame Temperaturanstieg. Bis zu 22 Grad sind dann am Tage zu verzeichnen, die Tiefsttemperatur liegt bei 16 Grad. Die Wassertemperatur steigt von 18 auf 19 Grad. 7 Sonnenstunden erhellen den Tag, mit durchschnittlich einem Regentag bleibt es zudem sehr trocken.

Juni

Der Juni ist auf der schönen Kanareninsel geprägt vom Frühsommer. Zwischen 18 und 24 Grad sind bei blauem Himmel mit 7 Sonnenstunden zu erwarten. Auch das Wasser erwärmt sich langsam auf 20 Grad. Regen trübt den Aufenthalt nur wenig, im Durchschnitt werden meist keine Niederschläge verzeichnet.

Juli

Der Juli gehört mit zu den schönsten Monaten auf der Kanareninsel. Angenehm warme Temperaturen, die maximal 25 Grad erreichen und auch im tiefsten Bereich die 19 Grad nicht unterschreiten, laden zu zahlreichen Aktivitäten am Meer oder in der herrlichen Landschaft ein. Mit 21 Grad zeigt sich das Wasser für das Badevergnügen ideal. Reisende dürfen sich auf 7 Sonnenstunden freuen. Niederschläge bleiben in diesem Monat in der Regel aus.

August

Mit Lufttemperaturen von 20 bis 26 Grad und einer Wassertemperatur von 22 Grad läutet der August auf El Hierro die Hochsaison ein. 7 Sonnenstunden versüßen den Tag, es bleibt überwiegend niederschlagsfrei.

September

Zu den beliebten Reisemonaten für Sonnenanbeter und Badeurlauber zählt auch der September. Die Temperaturen erreichen bis zu 26 Grad, das Wasser ist sogar mit 23 Grad noch um ein Grad wärmer als im August. Die Sonne lacht 7 Stunden vom blauen Himmel, Regen fällt selten.

Oktober

19 bis 25 Grad erreichen die Temperaturen im Oktober auf der Insel, das Wasser hat sich aufgeheizt und behält seine Temperatur von 23 Grad bei. 6 Sonnenstunden werden jetzt noch gezählt, auch kann es mit 3 Regentagen im Monat wieder feuchter werden.

November

Im November fallen die Temperaturen auf Werte zwischen 18 und 23 Grad, die Wassertemperatur sinkt auf 21 Grad. Die Sonne zeigt sich immerhin noch 5 Stunden am Tag. Im November sind bis zu 3 Regentage keine Seltenheit, regional schauert es zwischendurch, doch der Wind treibt die Wolken generell auf der Insel schnell wieder weg.

Dezember

Weihnachten und Silvester auf der ursprünglichen Kanareninsel sind ein Erlebnis für alle, die kaltem Winterwetter in Deutschland den Rücken kehren möchten. Mit Temperaturen von 17 bis 22 Grad weckt El Hierro dann schon Frühlingsgefühle. 20 Grad Wassertemperatur können erreicht werden. Die Insel ist zu dieser Zeit regenreicher als in den Sommermonaten, bis zu 4 Regentage halten sich aber in Grenzen. Die Sonne scheint bis zu 4 Stunden.

Auch interessant:

Foto: © Karol Kozlowski Shutterstock.de