Alojera

Die Westküste La Gomeras zeigt sich weitestgehend in ihrem ursprünglichen Zustand und ist touristisch kaum erschlossen. Diese Feststellung gilt auch für das im nördlichen Bereich dieser Küste liegende weitläufige Dorf Alojera, das allerdings einen der schönsten Strände der Insel besitzt.

Ein Dorf wie aus dem Bilderbuch

Der zur Gemeinde Vallehermoso gehörende Ort ist vom Bergdorf Epina aus über eine sehr kurvenreiche und schmale Straße erreichbar. Ein Teil der annähernd 100 Gebäude des Inselortes Alojera schart sich auf rund 250 Meter Höhe in einem von Palmen bestandenen Tal um die Plaza. Andere erhielten ihren Standort auf bis zu 400 Meter Höhe. Dahinter erhebt sich in Richtung Inselinneres eine circa 1.000 Meter hohe steile Felswand.
Die Plaza ist von einer kleinen Kirche, dem Gebäude einer ebenfalls sehr kleinen Schule und einer Bar umgeben. Wer sich den idyllischen Ort mit seinen typisch weißen Häusern, kleinen Bars und einigen attraktiven Fincas etwas näher betrachten möchte, der sollte dies ohne sein Auto tun, das sich beim Durchfahren der engen Gassen recht schwierig manövrieren lässt.

Tiefblaue Wellen und riesige Krabben

Vom Ort aus führt eine steile, schmale Straße an eine kleine Bucht. An ihr sind die wenigen Häuser eines ehemaligen Fischerdorfes ebenso zu finden, wie einer der schönsten Sandstrände La Gomeras.
Weit entfernt von den touristischen Zentren der Insel belohnt er die nicht ganz unkomplizierte Fahrt an diese Stelle der Westküste mit feinem schwarzen Sand, einer von steilen Felsen gebildeten romantischen Umgebung und mit ziemlich hohen Wellen, die eine tiefblaue Färbung zeigen und die das Baden gefährlich erscheinen lassen.
Dafür sollte wohl eher das neben der den Strand abschließenden Kaimauer befindliche natürliche Meerwasserschwimmbecken genutzt werden. Die Mauer selbst und die hinter ihr liegenden Felsbrocken dienen den meist recht großen Exemplaren kanarischer Krabben als begehrte Rastplätze.
Auf der Terrasse eines kleinen Lädchens aus kann man bei einem Kaltgetränk die Bucht wunderbar überblicken.


Foto: © underworld Shutterstock.de