Playa del Ingles

An einem von skurrilen Felsgebilden, Felsnischen und Dünen begrenzten Küstenabschnitt am Rande des Valle Gran Rey an der Westküste La Gomeras liegt die Playa del Ingles. Der etwa 300 Meter lange und etwa 80 Meter breite Strand gilt als einer der beliebtesten der Insel.

Anfahrt und Parken

Erreichbar ist dieser Küstenabschnitt über die aus dem Inselinneren von Vallehermosa und Epina nach La Calera führende Straße CV-6. Von dort führt eine kurze Straße in nordwestlicher Richtung über Playa de la Calesa an diesen Strand. Geparkt werden kann in der Nähe eines Sportplatzes am Ortsausgang von La Calesa.

Strandeigenschaften

Der als schönster Naturstrand auf La Gomera geltende Strand ist komplett mit feinem schwarzen Sand bedeckt. Die auf dem Sand verstreut liegenden felsigen Steine werden gern zur Errichtung von steinernen Strandburgen als Schutz vor dem hier oft kräftig wehenden Wind benutzt. Die nicht ganz ungefährliche Brandung verdient vor allem in den Wintermonaten verstärkte Beachtung.

Besonderheiten

Die Playa del Ingles erfreut sich besonders in den Sommermonaten großer Beliebtheit unter den FKK-Anhängern. Sie können hier am Rand des Valle Gran Rey ihr hüllenloses Sonnenbad genießen und bei ruhiger See im klaren Wasser des Atlantik schwimmen.


Fotos: © underworld Shutterstock.de, © Pawel Kazmierczak Shutterstock.de