Puerto Naos

Puerto Naos ist einer der kleineren Urlaubsorte auf der spanischen Kanareninsel La Palma. Durch seinen beliebten Badestrand zählt er jedoch zu den touristischen Zentren der Insel.




Die Gemeinde Puerto Naos liegt im westlichen Teil der kanarischen Insel La Palma und bildet den Nachbarort der Stadt Tazacorte, die ebenfalls ein beliebtes Ziel für Touristen ist. Obwohl der Ort eher ein kleines Urlaubsziel darstellt, erfreut er sich durchaus größerer Beliebtheit, da er sich in einer klimatisch günstigen Lage befindet. So zählt Puerto Naos zu den sonnenreichsten Gebieten von La Palma und erreicht selbst im Winter noch Höchsttemperaturen von bis zu 22 Grad Celsius.

Besonderheiten

In Puerto Naos findet der Besucher zahlreiche Appartements und Hotels, darunter ein Vier-Sterne-Hotel, deren Stil für die Kanarischen Inseln typisch ist. Außerdem gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Restaurants und Gaststätten, von denen einige an der schönen Uferstraße liegen. Für Selbstversorger stehen zudem mehrere Supermärkte bereit. Für frische Brötchen gibt es sogar einen deutschen Bäcker.

Sehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten von Puerto Naos gehören der Sandstrand, der sich unmittelbar im Ort befindet sowie die Strandpromenade mit ihren Geschäften, Bars und Restaurants. Ebenfalls sehenswert ist die Küstensiedlung La Bombilla, die teilweise zum Nachbarort Tazacorte zählt.
Anhänger der Freikörperkultur kommen am einzigen FKK-Strand von La Palma, der Playa de las Monjas, auf ihre Kosten. Diese liegt ungefähr einen Kilometer vom Hauptstrand entfernt.

Freizeitaktivitäten

Wichtigste Freizeitaktivitäten in Puerto Naos sind vor allem in der Sonne liegen und baden gehen. Darüber hinaus kann der Besucher dort Tauchen, Mountainbiken oder Paragliding betreiben. Außerdem kommen auch Wanderfreunde in dem kleinen Urlaubsort auf ihre Kosten. So zählen geführte Wanderungen zum Urlaubsangebot. Dabei werden die Wanderer von einem Kleinbus ins Zielgebiet gebracht und später wieder zurückgefahren. Mithilfe eines gemieteten Fahrrads, Autos oder Motorrads lässt sich die benachbarte Region aber auch eigenständig erkunden. Darüber hinaus steht eine Buslinie zur Verfügung, deren Haltestelle am Zentralparkplatz liegt.

Foto: © robert paul van beets Shutterstock.de