Tazacorte

Die Stadt Tazacorte zählt zu den 14 Gemeinden der Insel La Palma, die wiederum Teil der Kanaren ist. Offiziell trägt Tazacorte den Namen La Villa y Puerto de Tazacorte.

Tazacorte ist einer der bedeutendsten Badeorte im Westteil von La Palma und gilt als sonnige Ecke. So scheint sogar im Winter regelmäßig die Sonne, wobei Temperaturen von bis zu 22 Grad Celsius erreicht werden. Geographisch ist Tazacorte vom Endteil der Barranco de Las Angustias Schlucht im Norden bis zur Küstensiedlung La Bombilla im Süden, die zum Gemeindeteil La Costa gehört, zu finden.




Tazacortes Hafen

Tazacorte besteht aus zwei Ortschaften, die vollkommen voneinander getrennt sind. So gibt es die Stadt Tazacorte sowie ihren Hafen. Dort liegt auch der dunkle Lavastrand. Die Hafenregion von Tazacorte bildet zudem das Tourismuszentrum der Gemeinde. So reisen Jahr für Jahr zahlreiche Besucher in diese Region von La Palma. Zu den Unterkunftsmöglichkeiten zählen in erster Linie Hotels unmittelbar am Hafen oder Appartements, die sich weiter im Inneren der Insel befinden. Einen Publikumsmagneten bilden zudem die vielen Restaurants und Gaststätten an der Hafenpromenade. Aber auch in Tazacorte selbst sind zahlreiche Appartements und Hotels vorhanden.

Sehenswürdigkeiten

Natürlich hat Tazacorte seinen Besuchern auch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Besonders interessante Bauwerke sind die 1513 errichtete Kirche San Miguel Arcangel sowie das Herrschaftshaus Cassia Massieu, das aus dem 17. Jahrhundert stammt und in dem immer wieder Kunstausstellungen veranstaltet werden. Ebenfalls einen Blick wert ist die Bronzestatue des Erzengels Michael, die seit 2007 vor dem Rathaus der Stadt steht.
Weitere Attraktionen sind das Museo del Plantano, welches sich mit den Bananenpflanzungen in Tazacorte befasst, das Museo del Mojo, der Yachthafen in Puerto de Tazacorte, die historische Altstadt sowie die schwarzen Lavasandstrände in der Nähe des Hafens.

Freizeitaktivitäten

Zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten neben Sonnen und Baden gehört in Tazacorte das Wandern. So werden einige geführte Wanderungen angeboten, die man mit einem Kleinbus startet. Es gibt aber auch zahlreiche Möglichkeiten, die Region auf eigene Faust zu erkunden.


Foto: © David Herraez Calzada Shutterstock.de