Playa de Puerto Naos

Mit ihren Palmen auf schwarzem Lavasand gilt sie als der schönste Strand der Insel: Die Playa de Puerto Naos an der Südwestküste von La Palma.

Fast 600 Meter lang und etwa 65 Meter breit, zieht sie sich am blauen Meer entlang. Die vorhandene touristische Infrastruktur lässt keine Wünsche offen, trotzdem ist der Strand nicht allzu überlaufen. Ein herrlicher Ort zum Baden und Relaxen.




Anfahrt und Parken

Die Ortschaft Puerto Naos ist, von Norden kommend, über die LP 213 anzufahren. Nur gut 100 Meter vom Strand entfernt stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Strandeigenschaften

Nach hohem Seegang wird die Playa de Puerto Naos regelmäßig von Steinen und angeschwemmtem Treibgut befreit. So können sich große und kleine Badegäste unbeschwert im schwarzen Sand tummeln. Der Strand wird von Rettungsschwimmern überwacht und verfügt über Duschen und Toiletten. Sonnenschirme und Liegestühle können ausgeliehen werden. Für die Sportlichen unter den Urlaubern gibt es an der Playa einen Kanuverleih und eine Tauchschule. Zahlreiche Restaurants, Bars und Cafes laden an der Strandpromenade zum Sitzen und Verweilen ein.

Besonderheiten

Rund um die Playa de Puerto Naos kann man Gleitschirmflieger beobachten – vor der herrlichen Kulisse aus grünen Palmen, schwarzem Sand und blauem Atlantik ein ganz besonderer Anblick.

Fotos: © robert paul van beets Shutterstock.de