Beste Reisezeit auf Fuerteventura

Die beste Reisezeit für Fuerteventura lässt sich danach bestimmen, wie der Urlaub im Speziellen ausgerichtet ist. Die Insel der Strände und spektakulärer Naturlandschaften lohnt sich generell ganzjährig als einmaliges Reiseziel.

Das warme und trockene Klima verspricht überwiegend strahlende Sonnentage und nur wenig Regen, mit Temperaturen im optimalen Bereich für jede Art von Urlaubsvergnügen. Auch im Hochsommer wird es in der Regel nicht über 28 Grad heiß. Der frische Wind weht das ganze Jahr über die Insel und bringt den Surfern die besten Wellen.




Beste Reisezeit für Fuerteventura nach Urlaubsart

Aktivurlaub

November – April

Badeurlaub

April – Oktober, Ganzjährig möglich

Familienurlaub

Ganzjährig

Tauchurlaub

Ganzjährig

Surfen für Einsteiger

Juli – November

Surfen für Fortgeschrittene

Oktober – Dezember

Wind- und Kitesurfen

Mai – August

Klimatabelle

  
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Höchsttemperatur
Maximale
Temperatur
19°

19°

20°

21°

23°

24°

28°

27°

26°

24°

21°

20°

Tiefsttemperatur
Tiefste
Temperatur
12°

12°

13°

13°

16°

16°

19°

19°

18°

17°

15°

12°

Wassertemperatur
Wasser
Temperatur
17°

18°

18°

17°

18°

19°

21°

22°

23°

22°

20°

19°

Sonnenscheindauer
Sonnenstunden
6h

6h

7h

8h

9h

10h

11h

11h

8h

7h

5h

5h

RegentageRegentage
7

5

4

2

1

0

0

0

0

4

5

7

Frühling

Im Frühling, der auf Fuerteventura die Monate Januar bis April umfasst, zieht es die Natur- und Kulturfreunde, Wanderer sowie die Sportler, die es bei schweißtreibenden Aktivitäten lieber kühler mögen, auf die Sonneninsel. Auch die Profi-Surfer nutzen die ruhigeren Zeiten für ihre Lieblingsbeschäftigung. Die Höchsttemperaturen erreichen zwischen 19 und 21 Grad, die Tiefsttemperatur bewegt sich um die 13 Grad. Im Januar und Dezember werden die meisten Regentage gezählt, Niederschläge können heftig ausfallen, dauern dafür aber nur kurz an. Das Frühjahr zeigt sich auch als die billigste Reisezeit. Auf der Insel geht es vergleichsweise ruhig zu, ab April reisen die ersten Sommerurlauber an, um die Ruhe vor dem Sturm noch etwas zu genießen.

Sommer

Der Sommer beginnt im Mai und endet im September. Während dieser Zeit sind die Strände auf Fuerteventura richtig dicht besiedelt von Badegästen und Wassersportlern. Die wärmste Reisezeit bilden Juli und August mit Höchsttemperaturen von bis zu 28 Grad ab, das Wasser erreicht im September seine maximale Wärme mit 23 Grad. In den Sommermonaten Juli und August kann der heiße Wüstenwind Calima über die Insel ziehen und einen Temperaturanstieg um zusätzlich 10 Grad bewirken. Dieses Phänomen hält jedoch nur kurzzeitig an.

Herbst und Winter

Herbst und Winter gehen fast nahtlos und mit nur geringen Temperaturunterschieden ineinander über. Von Oktober bis Dezember reduziert sich die maximale Temperatur schrittweise von 24 auf 21 Grad. Der Atlantik ist aufgeheizt und lädt rein theoretisch noch im Dezember bei 19 Grad zum Baden ein. Im Gegensatz zum Frühjahr nimmt der Touristenstrom jedoch nicht ab, lediglich die Zielgruppen ändern sich. Jetzt kommen alle, die sich nach warmen Temperaturen sehnen und dem Winter in Deutschland Adieu sagen wollen und jene, die Weihnachten und Silvester auf neue und besondere Art feiern wollen. Diese Saison wird von einigen Regentagen durchzogen, insgesamt bleibt es aber dennoch trocken und sonnig.