Playa Barca

Die Playa Barca liegt an der südlichen Ostküste Fuerteventuras. Kenner bezeichnen den etwa 4 Kilometer langen und bis zu 500 Meter breiten Sandstrand als echtes Juwel unter den Traumstränden der Sonneninsel.




Anfahrt und Parken

Autofahrer kommen über die FV 2 und folgen bei Kilometer 72 der Straße bis zur großen Parkfläche des Playa de Sotavento. Der Parkplatz befindet sich direkt vor dem Strand.

Strandeigenschaften

Playa Barca ist gemeinsam mit der Playa Risco del Paso Teil des Playa de Sotavento. Die Entstehung des weiten, weißen Sandstrands ist dem ausgedehnten Mündungsdelta des Barranco de la Barca zu verdanken. Denn hier sorgt der beständige Wechsel zwischen Ebbe und Flut für besonders abwechslungsreiche Naturerlebnisse: Während sich bei Ebbe weite Wattflächen ausbreiten, entstehen bei Flut flache Lagunenareale, die zum besonders sinnlichen Badegenuss einladen. Idyllisch sind die Spaziergänge auf der Meeressandbank.
Für das Wohl der Strandurlauber ist gesorgt: Strandbars sorgen für willkommene Erfrischungen, bunte Sonnenschirme und Liegestühle können ausgeliehen werden. Strandwacht und eine Erste-Hilfe-Station sorgen für die Sicherheit der zahlreichen Strandbesucher.

Besonderheiten

Die Playa Barca ist ein Eldorado für Wind- und Kitesurfer. Während die Anfänger von der Surfschule betreut werden, finden hier Profiwettkämpfe der Windsurfing- und Kiteboarding-Weltmeisterschaften statt. Auch FKK-Anhänger sind an der Playa Barca willkommen.

Fotos: © holbox Shutterstock.de, © Roel Meijer Shutterstock.de