Kanaren Inselhopping

Kanaren Inselhüpfen – Mehrere Kanarische Inseln nacheinander oder querbeet besuchen. Die Nähe der Inseln zu einander macht das Springen von Insel zu Insel so attraktiv. Jede Insel zeigt ihre eigenen Schönheiten, weshalb die vielfältigen Eindrücke, die man beim Inselhopping gewinnt, gerade für aktive Urlauber das Nonplusultra sind.

Kanaren Schnäppchen

Wir suchen für euch Reiseschnäppchen auf die Kanaren. Top bewertete Hotels zum Knallerpreis!

Wer sich für ein Kanaren Inselhopping entscheidet, kann zwischen Fähre und Flugzeug als Transportmittel wählen. Meist wird die Fähre bevorzugt, da diese Art zu reisen ein besonderes Abenteuerfeeling mit sich bringt. Fährverbindungen existieren zwischen allen Inseln, ebenso wie innerkanarische Fluglinien. So verkehren beispielsweise mehrmals täglich Fähren von Teneriffa nach Gran Canaria, die Fahrzeit beträgt ca. eine Stunde, das einfache Ticket liegt bei ca. 40 Euro. Da die Möglichkeiten des Inselhüpfens ungeheuer vielfältig sind, können Urlauber sich mithilfe der jeweiligen Fähr- oder Flugverbindungen ihre individuelle Route zusammenstellen.

Urlauber, die auf einer der Kanarischen Inseln weilen, können sich relativ spontan entscheiden, eine der anderen Inseln zu besuchen, da das Netz an Fährverbindungen sehr gut ausgebaut ist. Je nach Saison findet sich auf der jeweiligen Insel auch noch eine freie Übernachtungsmöglichkeit. Ansonsten lässt sich das Kanaren Inselhüpfen durch eine organisierte Rundreise oder eine Kanaren Kreuzfahrt realisieren. Der Vorteil dieser Form des Inselhoppings ist, dass man sich praktisch um nichts kümmern muss, sondern den Charme jeder Insel einfach nur genießt. Zahlreiche Reiseveranstalter bieten Rundreisen zu verschiedenen Inseln an, dabei variiert jedoch die Anzahl der Inseln, die auf einer solchen Reise besucht werden können. Wer gar nicht genug von den Kanaren bekommen kann, der bucht eine Rundreise mit allen sieben Inseln. Rundreisen sind in der Regel kombinierte Flug-/Schiffsreisen und kommen im Prinzip einer Kreuzfahrt gleich. Reiseveranstalter benennen ihre Reiseangebote auch gezielt mit Inselhopping.

Für wen bietet sich Inselhopping an?

Kanaren Inselhüpfen ist für alle Reisenden ideal, die Vielfalt, Abwechslung und Bewegung lieben. Sportfreunde sind ebenso vom Inselhüpfen begeistert, denn so können sie sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen oder verschiedene Inseln besser gegenüberstellen, um für den nächsten Aufenthalt eine bestimmte Kanareninsel für die Ausübung des Lieblingssports auszuwählen. Individuell geplantes Inselhopping hat den Vorteil, dass man auf einer Insel so lange bleiben kann, wie es einem gefällt und erst dann weiterzieht, während organisierte Inselhopping-Reisen ein Zeitlimit pro Insel vorgeben. Backpacker bevorzugen die individuelle Variante, während Sightseeing- und Erlebnisfans mit dem Reisepaket die richtige Wahl treffen.

Fotos: © holbox Shutterstock.de