Kanaren Inseln im Vergleich – Welche ist die Schönste?

Kanarische Inseln – Die Auswahl ist mit sieben Trauminseln groß. Jede Insel besitzt ihren eigenen Charakter und einzigartige Landschaftshöhepunkte. Wir stellen die Kanaren Inseln im Vergleich gegenüber. Welche die schönste Insel ist, liegt dabei im Auge des Betrachters und daher kann diese Frage auch nur individuell beantwortet werden.

Teneriffa

Die größte Insel der Kanaren bietet Urlaubsfreuden für jede Zielgruppe. Baden, Wandern, Wassersport, Freizeitaktivitäten, Sightseeing, Ausgehen – Alles lässt sich auf Teneriffa bestens miteinander kombinieren. Abwechslung zeigt sich auch im Landschaftsbild von Teneriffa. Beeindruckende Steilküsten und Bergmassive, wunderschöne Strände, üppige und blühende Vegetationszonen sowie Obst- und Gemüseplantagen im Hochland machen die Insel zu einem Erlebnis für alle Sinne. Wahrzeichen und Highlight ist Spaniens höchster Berg, der Pico del Teide mit spektakulärem Vulkankrater, der inmitten des Nationalparks mit fantastischen Mondlandschaften liegt.

Kilometerlange Sandstrände säumen die Küste, beliebte Strände für Sonnenanbeter und Wassersportler sind Playa de Las Americas, Costa Adeje, Los Christianos oder Playa de Las Galletas. Auf Teneriffa finden sich sowohl goldgelbe Pudersandstrände wie auch schwarze Lavastrände. Neben der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife empfehlen sich La Laguna, La Orotava oder Garachio als malerische Orte auf der sonnigen Kanareninsel. Das Anaga-Gebirge im Nordosten der Insel wartet mit hinreißenden Lorbeerwäldern und atemberaubender Fauna und Flora. Im Teno-Gebirge sind unberührte Landschaften zu bewundern, zu den bedeutenden Touristenorten gehört das Bergstädtchen Masca, von dem aus Abenteuerlustige zur Masca-Schlucht aufbrechen. Auf Teneriffa erwartet den Urlauber eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, darunter der altehrwürdige Drachenbaum in Icod de los Vinos, die Pyramiden von Güimar und der Loro Parque mit seltenen Tieren. Tauchen, Surfen, Segeln, Delfine und Wale beobachten gehören wie das Wandern und Mountainbiking zu den gefragten Aktivitäten auf Teneriffa, der Insel für Jung und Alt, Familien, Singles, Paare, Erholungssuchende und Sportler. Bei den Kanaren Inseln im Vergleich liegt Teneriffa bei allen Zielgruppen weit vorne auf der Favoritenliste.

Gran Canaria

Untrennbar mit dem puren Sonnenvergnügen und einem pulsierenden Nachtleben ist Gran Canaria verbunden. Wegen der verschiedenen Landschaften, welche die Insel vorweist, wird Gran Canaria auch gerne als Minikontinent bezeichnet. Massive Felswände der Gebirgsregion, Trockentäler, wüstenartige Gebiete, unendlich weite Sandstrände, hohe Dünen, dazu einen Vegetation die Pflanzen aus Europa, Amerika und Afrika vereint. Für die unterschiedlichen Gebiete zeigen sich auch jeweils eigene Klimaverhältnisse.

Gran Canaria ist die Urlaubsinsel mit dem stärksten Tourismusanteil, ja man kann auch von einer Insel für den Massentourismus sprechen. Im Süden der Insel liegen die berühmten Ferienorte Maspalomas, Playa del Inglés, San Augustin und Meloneras mit Traumstränden in allen Farbschattierungen. Hier fühlen sich junge Gäste und Familien sehr wohl, aber auch die Wassersportfans finden sich auf Gran Canaria gerne ein. Sehenswürdigkeiten und Freizeiterlebnisse zeigen sich auf Gran Canaria in einer nahezu unerschöpflichen Vielfalt und das über die ganze Insel verteilt. Zu nennen sind Highlights wie die Dünen von Maspalomas, das Höhlensystem Cenobio de Valerón, der Palmitos Park, das Freilichtmuseum Mundo Aborigen und der Naturpark Bandema. Die Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria ist das gesellige Zentrum, hier feiert die junge und junggebliebene Generation, aber auch Maspalomas bietet eine Vielzahl von Ausgehmöglichkeiten.

Fuerteventura

Strand, Sonne, Meer, Wellen – Die älteste Kanareninsel Fuerteventura gilt als das Badeparadies auf den Kanaren. Die eher flache Landschaft mit Wüstencharme besteht fast ausschließlich aus kilometerlangen, weiten Sandstränden, von denen einige karibisches Urlaubsflair versprühen. Costa Calma, Playa Barca und Playa de Sotavento zählen zu den schönsten Stranddomizilen auf Fuerteventura.

Die Insel in unmittelbarer Nähe zur afrikanischen Küste gehört zu den gefragten Surfspots der Kanaren, hier finden Wellenreiter die besten Bedingungen und jede Menge Anlaufstellen wie Surfschulen, Surfcamps oder Verleiher von Surf-Ausrüstungen. Auch Taucher schätzen die Insel u.a. wegen der interessanten Höhlensysteme im Meer.

Fuerteventura ist die Insel mit dem geringsten Niederschlag im ganzen Jahr, die Sonne scheint so gut wie immer, daher ist dieses Urlaubsziel zu jeder Jahreszeit empfehlenswert. Auf Berge Steilküsten und Nationalparks muss man auf Fuerteventura ebenfalls nicht verzichten. Der höchste Berg Pico de la Zarza, die Nationalparks Jandia und Corralejo, der heilige Berg Tindaya oder die Insel Los Lobos versprechen Natureindrücke der schönsten Art. Zu den sehenswerten Highlights der Insel, die besonders bei Familien beliebt sind, zählt der fantastische Oasis-Park (La Lajita), in dem auch das Kamelreiten für beste Urlaubsstimmung sorgt. Neben dem Zentrum der Insel, Puerto del Rosario, empfehlen sich die Orte Betancuria und Cofete als lohnenswerte Ziele für Ausflügler, Wanderer finden hier spannende Routen. Betrachtet man die Kanaren Inseln im Vergleich, so steht auch Fuerteventura als Bade- und Wassersportinsel bei den Urlaubern hoch im Kurs.

Lanzarote

Wer auf Lanzarote landet, der fühlt sich in eine andere Welt versetzt. Die Ursprünglichkeit, auch im Hinblick auf den Vulkanismus, zeigt sich in atemberaubendem Mond- und Kraterlandschaften, schwarzes Lavagestein und Asche bilden einen herrlichen Kontrast zu den weißen Häusern und dem tiefblauen Meer. Lanzarote steht ebenfalls im Ruf, die schönsten Strände der Kanaren zu besitzen, darunter Playa Blanca, Las Coloradas, Punta del Papagayo oder Puerto del Carmen. Das natürliche, unverfälschte Erscheinungsbild der Insel zu erhalten, war das erklärte Anliegen des berühmtesten Sohnes der Insel: César Manrique. Der Künstler und Umweltschützer setzte sich dafür ein, dass die Insel vom typischen Massentourismus verschont bleibt und so zeigen sich alle Bauten nicht höher als eine Dattelpalme, die Häuser sind traditionell weiß getüncht. Die harmonische Symbiose aus Kunst und Landschaft wird in Manriques Kunstwerken, die sich überall auf der Insel finden, erkennbar. Zu den Highlights zählen z.B. die von Manrique gestalteten Lavahöhlen Cueva de los Verdes oder Jameos del Aqua und der Aussichtspunkt Mirador del Rio.

Lanzarote ist auch für seinen exzellenten Wein bekannt, den man im Weinbaugebiet La Geria genießen kann. Der Timanfaya Nationalpark mit den weltberühmten Feuerbergen bietet einmalige Erlebnisse des aktiven Vulkanismus. Lanzarote zieht auch Surfer und Taucher aus aller Welt an, es finden sich zahlreiche Surf- und Tauchschulen. Arrecife und Teguise bilden die beliebten Feriendestinationen auf Lanzarote ab.

La Palma, La Gomera, El Hierro

Wenn wir die Kanaren Inseln im Vergleich gegenüberstellen, so lassen sich die kleinen Inseln La Palma, La Gomera und El Hierro als herrlich grüne Inseln mit Felsküsten, romantischen Badestränden und Buchten, weitläufigen Waldlandschaften und traditionellem Flair bezeichnen. Im Gegensatz zu den vier großen Inseln, findet sich eine idyllische Ruhe, die gerade bei Erholungssuchenden im Vordergrund steht. Wanderfreunden eröffnen sich traumhafte Routen in unberührter Landschaft, bedeutende Nationalparks wie Caldera de Taburiente auf La Palma oder Alto de Garajonay auf La Gomera laden zum Erkunden der vulkanischen Landschaft und der Bergwelt ein. Malerische Hafenstädte mit historischer Architektur warten mit Santa Cruz de La Palma, San Sebastian de La Gomera und Valverde auf El Hierro.

Jede dieser drei Inseln zeigt ihre ureigenen Seiten. Kleine Fischerdörfer, gigantische Bananen-Plantagen, geheimnisvolle Höhlen und berauschende Wälder sind das Markenzeichen von La Palma. Das Tal des großen Königs „Valle Gran Rey“ auf La Gomera bietet malerische Badebuchten mit feinen Sandstränden sowie abenteuerliche Schluchten und Wasserfälle. El Hierro gilt als Taucherparadies und weist auch fantastische Meerwasserschwimmbecken inmitten der Landschaft auf.

Fotos: © holbox Shutterstock.de