Kanaren Uhrzeit – Zeitverschiebung auf den Kanarischen Inseln

Die Kanaren Uhrzeit ist für deutsche Urlauber von Bedeutung. Der Zeitunterschied auf den Kanarischen Inseln beträgt im Gegensatz zu Deutschland und dem spanischen Festland minus eine Stunde.

Zeitzone Kanarische Inseln

Die Kanaren liegen in der westeuropäischen Zeitzone (auch Greenwich Mean Time bzw. GMT), während das spanische Festland oder auch Deutschland zur mitteleuropäischen Zeitzone gerechnet werden. Das bedeutet eine Stunde Zeitunterschied. Ist es in Deutschland beispielsweise 10.00 Uhr am Morgen, so zeigt die Uhr auf den Kanarischen Inseln 9.00 Uhr an. Deutsche Reisende sollten die Uhrzeit an Armbanduhr, Smartphone oder Tablet daher bei Ankunft um eine Stunde zurück stellen, um sich leichter orientieren zu können. Auf den Organismus hat die Kanaren Uhrzeit keine wesentlichen Auswirkungen, es ist lediglich eine kleine Umgewöhnung, die eher die alltäglichen Gepflogenheiten betrifft.

Sommer- und Winterzeit auf den Kanaren: Uhrenumstellung

Auch auf den Kanaren findet sich die Unterscheidung in Sommer- und Winterzeit, wodurch sich ebenfalls Veränderungen in der Kanaren Uhrzeit ergeben. Die Sommerzeit beginnt am letzten Sonntag im März, dann werden die Uhren um eine Stunde von 2.00 Uhr auf 3.00 Uhr vorgedreht. Am letzten Sonntag im Oktober endet die Sommerzeit und die Winterzeit wird auf den Kanarischen Inseln mit der Uhrenumstellung von 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr eingeläutet. Soweit ist eigentlich alles wie in Deutschland, mit dem kleinen Unterschied, dass deutsche Urlauber, die zum Wechsel von Sommer- auf Winterzeit bzw. umgekehrt auf den Kanarischen Inseln weilen, auch hier beachten sollten, dass es auf den Kanaren im Gegensatz zu Deutschland immer noch eine Stunde früher ist.

Worauf beim Zeitunterschied zu achten ist

Es sind besonders die alltäglichen Gewohnheiten, die auf den Kanarischen Inseln zum Umdenken hinsichtlich des Zeitunterschiedes bewegen. Auch auf den Urlaubsinseln sind meist deutsche Fernsehsender zu empfangen. Wer z.B. im Urlaub nicht auf seinen geliebten Tatort, das spannende Bundesligaspiel oder die deutschen Nachrichten verzichten will, der muss hier ebenfalls eine Stunde früher denken. Beginnt in Deutschland die Tagesschau um 20.00 Uhr, so sollte der Fernseher oder das Notebook auf den Kanarischen Inseln schon um 19.00 Uhr eingeschaltet werden. Reisende, die regelmäßig Medikamente zu bestimmten Uhrzeiten einnehmen, sollten die deutsche Uhrzeit ebenfalls mit der Kanaren Uhrzeit abstimmen, damit der Körper im Gleichgewicht bleibt.

Weitere Punkte, bei denen der einstündige Zeitunterschied Berücksichtigung finden sollte, sind Anlässe wie Silvester oder Geburtstage. Wenn auf den Kanaren das Silvesterfeuerwerk am Himmel aufsteigt, dann sind Familie und Freunde in Deutschland bereits seit einer Stunde im neuen Jahr angekommen. Wer also „rechtzeitig“ einen guten Rutsch wünschen möchte, der telefoniert um 23.00 Uhr kanarischer Zeit mit den Liebsten zuhause. Mitternacht ist oft auch die richtige Zeit, um das Geburtstagskind zu beglückwünschen. Allerdings sehen viele es als schlechtes Omen an, wenn die Gratulation davor erfolgt. Daher ist auch hier an die Zeitverschiebung zu denken.

Für die Heimreise per Flug gilt: Reisende sollten vor dem Urlaub bereits abklären, ob die Rückfluguhrzeit auf die Kanaren Uhrzeit oder die deutsche Uhrzeit bezogen ist. Das ist nämlich wichtig, um den Flug nicht zu verpassen bzw. um unnötige Wartezeiten am Flughafen zu vermeiden. Ist die deutsche Abflugzeit angegeben, empfiehlt es sich, am Tag der Abreise wenigstens eine Uhr wieder auf die deutsche Zeit umzustellen, um rechtzeitig am Flughafen zu sein.

Fotos: © Alex Polo Shutterstock.de