Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote

Die Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote sind vielfältig und vor allem für Architektur- Kultur und Naturbegeisterte echte Highlights.

Das Bild der Insel wird hauptsächlich von den vielen Vulkankegeln geprägt. Aber auch wunderschöne Seen und architektonische Werke können von Klein und Gross besichtigt werden.




Norden

Jameos del Agua

Die „Jameos del Agua“ setzt sich aus Höhlen, Grotten und Tunneln zu einer beeindruckenden Lavahöhlenlandschaft zusammen und befindet sich im Norden der Insel Lanzarote. Entstanden ist diese beeindruckende Landschaft vor ca. 3000 bis 4000 Jahren bei der Verfestigung flüssiger Lavaströme. Durch den Künstler César Manrique entstand hier eine Kunst- und Kulturstätte mit einem unterirdischen See, einer Grotte und einer Gartenanlage mit Pool.

Charco del Palo

Als einziger Ort auf Lanzarote hat Charco de Palo eine offizielle FKK-Genehmigung erhalten und gilt somit als ein besonders beliebtes Urlaubsziel für Freunde der Freikörperkultur. Zwischen schroffen Lavafelsen laden zwei Naturschwimmbecken zu einem Badevergnügen im Meerwasser ein. Die Naturschwimmbecken werden bei jeder Flut mit frischem Meerwasser aufgefüllt.

Mirador del Rio

Mirador del Rio

Im äußersten Norden Lanzarotes befindet sich der Aussichtspunkt Mirador del Río. Er befindet sich in ca. 470 Metern Höhe an der Steilküste des Famara-Massivs. Von diesem Aussichtspunkt aus erhält man einen beeindruckenden Panoramablick auf die Nachbarinsel Insel La Graciosa.

Lavahöhlen Cueva de los Verdes

Auch im Norden der Insel Lanzarotes befinden sich die Lavahöhlen Cueva de Los Verdes, die vor ca. 5000 Jahren durch den Ausbruch des Volcán de la Corona entstanden. Damals galten die Höhlen als Zufluchtsort für Menschen, die sich vor Piratenüberfällen schützen wollten. Heute können die Lavahöhlen auf einer Länge von ca. 2 km besichtigt werden.

Osten

Lagomar Museum

In Nazaret befindet sich das ehemalige Wohnhaus des Schauspielers Omar Sharif, welches in einem Fels erbaut wurde. Von hier aus erhält man einen wunderbaren Blick über Arrecife bis hin zum Atlantik. Auf dem Anwesen befinden sich heute ein Labyrinth, Naturhöhlen, ein künstlicher See und ein Restaurant.

Casa Jose Saramago

José Saramago wurde 1922 im portugiesischen Dorf Azinhaga geboren. Er hinterließ ein wunderbares Anwesen, dem er einen ganz speziellen Charakter und viele Erinnerungen übergab. Heute gehören zu seinem Museum zwei Gebäudekomplexe, das Privathaus und das Bibliotheksgebäude. Außergewöhnliche Kunstwerke, die José Saramago selber aus vielen Teilen der Welt zusammen getragen hat, können hier besichtigt werden.

Fundacion Manrique

Fundacion Manrique

César Manrique entschloss sich bei seiner Rückkehr aus New York, sich in Lanzarote niederzulassen. Heute bietet der Besuch seines außergewöhnlichen Hauses, welches auf einem Meer aus Lava errichtet wurde, ein ganz besonderes Erlebnis.

Monumento de Campesino

Monumento de Campesino

Das Bauern- und Handwerksmuseum Casa-Museo del Campesino wurde im Jahr 1968 von César Manrique und Jesús Rafael Soto erschaffen und ist heute eine bekannte Sehenswürdigkeit. Hier werden u.a. Werkzeuge gezeigt, die mit der Kultur und Landwirtschaft der Insel Lanzarotes in Zusammenhang stehen.

Westen

Timanfaya Nationalpark

Timanfaya Nationalpark

Der Timanfaya-Nationalpark (span.: Parque Nacional de Timanfaya) liegt im Südwesten der Insel Lanzarotes und wird auch als Montañas del Fuego bezeichnet, was übersetzt „Feuerberge“ bedeutet. Den Nationalpark kann man nicht auf eigene Faust besichtigen. Es werden jedoch interessante Touren angeboten, bei der den Besuchern die Entstehungsgeschichte von Lanzerote anschaulich erklärt wird.

El Lago Verde

El Lago Verde

Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Insel Lanzarote befindet sich am Rande des Dorfes El Golfo. Die grüne Lagune „El Lago Verde“ hat sich in einem alten Vulkankrater gebildet, der auf unterirdischen Wegen mit dem Meer verbunden ist. Die grüne Färbung der Lagune entsteht durch Algen.

Salinas de Janubio

Die Salzgewinnungsanlage Salinas de Janubio befindet sich etwas außerhalb des Fischerdorfes El Golfo. Die terrassenförmig angelegten Salzgärten schimmern bei Sonneneinstrahlung in vielen faszinierenden Farbtönen.

La Geria Weinanbaugebiet

La Geria Weinanbaugebiet

La Geria ist eine berühmte Weinregion mit über 5200 Hektar und erstreckt sich vom Rand des Timanfaya-Nationalparks zwischen San Bartolomé und Yaiza. Schon in den 60er Jahren wurde das Gebiet von Museum Of Modern Art in New York zu einem Gesamtkunstwerk erklärt.




Fotos: © Kanarenzeit