Playa de las Burras

Der Strand Playa de las Burras gehört zweifellos zu den schönsten Stränden auf Gran Canaria. Übersetzt mit Strand der Eselinnen, gilt er als Stadtstrand von San Agustin, eines im Südosten von Gran Canaria liegenden Ferienortes. Gelegen in einer hufeisenförmigen felsigen Bucht ist er circa 300 Meter lang und mit bis zu 100 Metern besonders breit.




Anfahrt und Parken

Mit dem Pkw ist die Playa de las Burras über die entlang der Ostküste führende GC-1 und deren Abfahrt 43 gut zu erreichen. Dies gilt ebenso für die Benutzung der annähernd parallel verlaufenden GC-500 und deren Abfahrt am Kilometer 51. Aus dem Inselinneren führt die GC-60 über Maspalomas nach San Agustin.
Parkmöglichkeiten befinden sich hinter dem Strand.

Strandeigenschaften

Der mit feinem, hellgrauen Sand bedeckte Strand wird mit seiner geschützten Lage in einer Bucht vor allzu hohen Wellen verschont. Da er außerdem recht flach ins Meer abfällt, wird er gern von Familien mit Kindern und weniger geübten Schwimmern besucht.
Neben einer Rettungswache mit einer Erste-Hilfe-Station befindet sich an ihm ein Wassersportzentrum. Strandliegen und Sonnenschirme können ausgeliehen werden, Duschen mit Süßwasser sind vorhanden.
Unmittelbar an der hinter ihm entlang führenden Strandpromenade befindet sich das Einkaufszentrum Tropical sowie ein Restaurant.

Besonderheiten

Mit den an ihr vorhandenen Einrichtungen, der Einhaltung strenger Umweltkriterien und einer hohen Wasserqualität gehört die Playa de las Burras zu den am häufigsten mit der begehrten Blauen Flagge ausgezeichneten Stränden der Insel.


Fotos: © Marina J Shutterstock.de, © Marina J Shutterstock.de