Beste Reisezeit auf Gran Canaria

Gran Canaria bietet ganzjährig ein mildes Klima mit einer Durchschnittstemperatur von ca. 23 Grad. Dabei unterscheiden sich im Wesentlichen zwei Klimazonen: Norden und Süden. Der Norden zeigt sich durch die Vulkanberge feuchter und um einige Grad kühler als der trockene und warme Süden.

Auch Schnee ist in den Wintermonaten auf den Gipfeln nicht selten, ebenso wie die Temperaturen dann in den höchsten Lagen in den einstelligen Minusbereich rutschen können. Insgesamt sind November bis Januar die Monate mit den meisten Regentagen.




Beste Reisezeit für Teneriffa nach Urlaubsart

Die beste Reisezeit kann für Urlauber individuell verschieden aussehen, denn es kommt darauf an, welche Aktivitäten im Vordergrund stehen.

Aktivurlaub / Wandern

April – Mai, auch in den Wintermonaten möglich

Badeurlaub im Süden

Ganzjährig, wobei Juni – September auch Temperaturen von über 40°C herrschen können

Günstiger Urlaub

November – Mitte Dezember und März – Mai (Ostern ausgenommen)

Partyurlaub

Ganzjährig, wobei Beachpartys besonders im Sommer stattfinden

Surfen für Einsteiger

Ganzjährig

Surfen für Fortgeschrittene

Oktober – März

Im Frühling nach Gran Canaria

Die Monate Februar bis April eröffnen für Naturfreunde, Karnevalsanhänger und Sportler maximale Tagestemperaturen von bis zu 22 Grad, die Tiefsttemperatur liegt im Schnitt um die 15 Grad. Das sind ideale Bedingungen für ausgiebige Wander- und Bergtouren oder Sightseeing und Kulturerlebnisse. Wassersportler bevorzugen die ruhigere Zeit für ihre Passion. Die Mandelblüte zeigt ihr herrliches Kleid und in den nördlichen Regionen bietet sich ein wunderbar grün

  
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Höchsttemperatur
Maximale
Temperatur
21°

22°

22°

22°

23°

23°

25°

26°

26°

26°

24°

22°

Tiefsttemperatur
Tiefste
Temperatur
14°

14°

15°

16°

17°

18°

20°

21°

21°

19°

19°

16°

Wassertemperatur
Wasser
Temperatur
19°

19°

18°

18°

18°

20°

21°

22°

23°

23°

22°

20°

Sonnenscheindauer
Sonnenstunden
5h

7h

8h

8h

8h

9h

9h

9h

8h

6h

6h

6h

RegentageRegentage
8

5

5

3

1

1

1

1

1

5

7

8

Sommerzeit ist Strand- und Badezeit auf der Insel

Der Sommer ist auf Gran Canaria von Juni bis Oktober mit Lufttemperaturen zwischen 23 und 26 Grad präsent und zieht Badefreunde sowie Wassersportler an die traumhaften Strände. Überall herrscht lebendiges Treiben. Familien mit Kindern und junge Leute nutzen die Ferienzeiten, die Urlaubsklientel ist bunt gemischt. August bis Oktober gelten als wärmste Reisezeit mit Tageshöchsttemperaturen von bis zu 26 Grad, die Wassertemperatur liegt um die 22 Grad. Der Regen macht sich rar, im Schnitt ist nur an einem Tag im Monat mit Regen zu rechnen.

Herbst und Winter – Das Jahr sonnig und mild ausklingen lassen

Während in Deutschland im Oktober die Blätter fallen, ist der Sommer auf Gran Canaria noch in vollem Gange. Von typischen Herbst- und Wintermonaten kann auf der Insel des ewigen Frühlings keine Rede sein, die Lufttemperatur erreicht im November sogar noch 24 Grad und das Wasser lädt mit warmen 22 Grad zum Bad im Atlantik ein. Allerdings müssen sich Reisende bis Ende Januar auf mehrere Regentage im Monat einstellen. Die Insel ist jetzt ideal, um absolut zu entspannen, dem tristen Europawetter zu entfliehen und einfach mal Dinge zu tun, die Körper und Geist gut tun.

Fazit für die beste Reisezeit

Jeder, wann er will, lautet das Motto für die beste Reisezeit. Dabei spielen Urlaubs- und Ferienzeiten ebenso eine Rolle wie die persönlichen Ansprüche und Vorhaben. Die billigste Reisezeit liegt zwischen Januar und Mai, wobei es hier regionale und zeitliche Unterschiede gibt. So ist beispielsweise der Karneval auf Gran Canaria ein Event, das Besucher aus aller Welt auf die Insel führt, dann kann es auch schon mal teurer werden. Gehobene Reisepreise finden sich zudem saisonunabhängig für den exklusiven Urlaubsort Meloneras.