Playa Taurito

An der Südwestküste Gran Canarias erstreckt sich zwischen Puerto de Mogán und Puerto Rico die Playa Taurito. Vor der Kulisse einer beeindruckenden Felslandschaft steht hier alles bereit für eine entspannte Zeit am Meer mit der ganzen Familie. Herrlicher, weicher Sand, eine gute touristische Infrastruktur, vielfältige Wassersportmöglichkeiten und reizvolle Ausflüge in die Umgebung – es gibt genug Gründe, sich für diesen Strand zu entscheiden.




Anfahrt und Parken

Die Playa Taurito ist gut ans öffentliche Verkehrsnetz der Insel angebunden, von fast allen Orten besteht Busverbindung. Des weiteren gibt es einen Taxistand und eine große Tiefgarage.

Strandeigenschaften

Ideal für Familien mit Kleinkindern ist der lange, feine Sandstrand mit dem sehr flach abfallenden Meer. Strandwachten und Erste-Hilfe-Stationen tragen zusätzlich zur Sicherheit der Badenden bei. Das ganzjährig warme Klima erlaubt Baden selbst im Winter. Duschen und Toiletten stehen zur Verfügung, in Strandnähe befindet sich eine Vielzahl an Bars, Cafés und Restaurants.
Angeln und Tauchen sind hier ebenso möglich wie Jet-Ski-Fahren und weitere Arten von Wassersport. Verschiedene Boots-Touren können gebucht werden.
Bei all den Möglichkeiten bleibt die Playa doch ein ruhiger, gemütlicher Ort ohne Massentourismus.

Besonderheiten

Einige Hotel-Resorts unweit des Strandes bieten All-Inclusive-Betreuung in allen Preisklassen und lassen keine Wünsche offen. Der zum Paradise Resort gehörende Aquapark „Lago Oasis“ steht gegen Eintrittsgebühr auch Gästen offen, die nicht im Hotel wohnen.
Wer genug vom Wasser hat, für den bieten sich von der Playa Taurito aus Wanderungen ins umliegende Bergland an.


Fotos: © Patryk Kosmider Shutterstock.de