Punta del Hidalgo

An der oft von meterhohen Wellen umspülten Nordküste Teneriffas besetzt der zur Gemeinde San Cristóbal de La Laguna gehörende Ort Punta del Hidalgo eine in den Atlantik hineinragende Halbinsel. Der als ruhig geltende Ferienort mit Hotels, Appartementhäusern sowie preiswerten Restaurants ist für sein gesundes Klima bekannt und bietet neben Badefreuden und Kur- und Wellnessangeboten auch hervorragende Möglichkeiten für erlebnisreiche Wanderungen in die Felsregionen des benachbarten Anana-Gebirges.




Auf der Suche nach der perfekten Welle

Dort wo an der Küste Punta del Hidalgos der erst 1992 errichtete, 52 Meter hohe Leuchtturm seine Signale auf den Atlantik sendet, treffen sich Surfer und Kitesurfer, um hier ihren extremen Kick zu finden. Der kaum versiegende starke Wind, der vor der felsigen Küste besonders lange Wellen hervorruft, sorgt immer wieder für Erfolgserlebnisse, bei denen die Sportler genau ihre perfekte Welle finden.

Zu beobachten sind ihre rasanten Ritte von einer über den Klippen liegenden Aussichtsplattform, von der natürlich auch der Blick auf die felsige Küstenlandschaft und auf die über den Wellen ihre Kreise ziehenden Paragleiter geboten wird.
Und um an dieser Stelle die sportlichen Highlights abzurunden, muss unbedingt der mit hohen Schwierigkeiten ausgestattete Skateboard-Park des Orte erwähnt werden.

Ein Bummel durch den Urlaubsort

Obwohl es nur etwa 2.600 Einwohner besitzt, verfügt Punta del Hidalgo über zwei Ortszentren. So liegt das touristische Zentrum unmittelbar an der Küste. Hier bildet eine von Palmen gesäumte Promenade die Flaniermeile des Ortes. Sie führt an einem großen, mit Meerwasser gespeisten Schwimmbecken vorüber, lädt zum Besuch des für seine vorzüglichen Fischgerichte bekannten Restaurants der Fischer-Vereinigung ein und gibt den Blick frei auf Hotels, die für ihre Wellness- und Therapieanwendungen werben.
Schließlich führt sie auch an den kleinen romantischen Fischerhafen, in dem die bunten Boote der Fischer auf dem Wasser schaukeln.

Der alte Ortskern befindet sich etwas abseits der Küste und besitzt mit der Kirche San Mateo Apóstol ihren zentralen Ort.

Ausgangspunkt für erlebnisreiche Wanderungen

Abseits von den felsigen Stränden vor Punta del Hidalgo stehen den Feriengästen zahlreiche Wanderrouten in die Felslandschaft des Ananga-Gebirges und Rundwanderwege zu schönen Aussichtspunkten zur Verfügung. Daneben bieten sich Wanderungen durch eine bezaubernde Landschaft in das südöstlich des Ferienortes liegende Bergdorf Las Carboneras oder in das Höhlendorf Chinamada an. Auf der Wanderung nach Taganana kann der Urlauver eine hübsche Wallfahrtskirche besuchen und die aus dem Meer ragenden drei Zinnen bestaunen.

Foto: © Juan Roballo Shutterstock.de