Reiten auf Teneriffa

Reiter und solche, die es werden möchten, kommen auf der Sonneninsel auf ihre erlebnisreichen Kosten. Reiten auf Teneriffa zeigt sich dabei in besonderer Vielfalt. Erfahrene Reiter gehen auf Wanderreisen hoch zu Ross, Anfänger und Kinder können Reitunterricht nehmen und auch das Therapeutische Reiten wird auf Teneriffa groß geschrieben. Reiterzentren, Reiterclubs und Gestüte im Norden und Süden der Insel bieten ein fantastisches Angebot. Auch Reiterferien auf Teneriffa sind buchbar.




Reiturlaub auf Teneriffa

Wer dem Pferdesport frönt oder aber einen abwechslungsreichen Sporturlaub bevorzugt, der kann Reiterreisen buchen. Sowohl auf Teneriffa Süd als auch auf Teneriffa Nord finden sich Reiterhöfe mit Unterkunftsmöglichkeiten, die gezielt Reitprogramme für die jeweilige Zielgruppe anbieten. Für Familien mit Kindern sind Reiterferien ein Urlaub der anderen Art, die Kinder können auf Ponys oder auch Eseln das Reiten lernen, spielerisch und in einer fantastischen Landschaft. Reiten auf Teneriffa im Gebirge, am Strand, in lauschigen Waldgebieten, entlang üppiger Weinfelder und Obstplantagen, der Ausblick auf farbenprächtige Landschaften, imposante Schluchten und Täler und von hohen Gipfeln versprechen einzigartige Momente.

Reiten lernen auf Teneriffa

Die meisten Reitanlagen auf Teneriffa sind auch gleichzeitig Reitschulen, in denen Erwachsene und Kinder das Reiten erlernen können. Auch wer einfach nur einmal auf einem Pferd oder Pony sitzen oder mehr über die Vierbeiner wissen möchte, ist in den Reiterzentren gut aufgehoben.

Reitausflüge und Wanderreiten auf der Insel

Ein Reitausflug für einige Stunden oder als Tagesausflug bietet sich auf Teneriffa sowohl für Reiter als auch Nichtreiter an, denn verschiedene Anbieter führen die Pferde an der Hand, so dass jedermann in den Genuss der schönen Landschaft hoch zu Ross kommen kann. Auch der Abholservice vom Hotel oder von der Ferienanlage für Interessierte ist je nach Reitanlage gegen Aufpreis möglich.

Sehr beliebt ist das Wanderreiten auf Teneriffa. Ein- oder mehrtägige Touren führen die meist kleinen Gruppen zu den schönsten Gebieten der Insel, die vielfältige Landschaftseindrücke bieten und bei einem normalen „Strandurlaub“ eher außen vor bleiben. Zum Abschluss der geführten Wanderausritte finden oftmals Grillabende mit Lagerfeuer oder ein gemütlicher Ausklang statt.

Reitziele auf Teneriffa

Ob Tagesausflug oder Wanderreiten – Die Tour-Routen und Ziele zeigen sich beim Reiten auf Teneriffa je nach Region mit ganz verschiedenen Eindrücken, Ausblicken und Ansichten. Hier ein kleiner Überblick über die Highlights:

Teneriffa Nord

  • Orotava-Tal, Heide- und Waldlandschaften mit Ausblick auf die blühende Nordküste
  • La Caldera, Ausblick auf das Orotava-Tal und den Teide
  • Naturschutzgebiet Lagunetas
  • Icod de los Vinos, Laderas, Kiefer- und Lorbeerwälder, Lavasandfelder
  • Teidegebirge
  • Vulkan Volcan negro, Vulkan „Chinyero“
  • Laderas del Teide

Teneriffa Süd

  • Granadilla, La Pelada (Strand)
  • Montana Colorada
  • Montana de Ifara y Los Riscos, Vulkankegel, Tuffsteinfelder, Kanarienvögel
  • El Rio Canyon

Besondere Reitangebote auf Teneriffa

Reiten auf Teneriffa spricht auch Menschen mit Krankheit oder Behinderung an. Therapeutisches Reiten zählt ebenso zu den Reitangeboten der besonderen Art wie behindertengerechte Reitveranstaltungen.

Indianisches Reiten erfordert ein intensives Reiter-Pferd-Verhältnis und kann auf Teneriffa erlernt werden. Das mehr oder weniger freie Reiten, bei dem auf Sattel und festes Zaumzeug verzichtet wird, ist eine völlig neue Erfahrung, die auf Vertrauen und Kommunikation basiert.

Kamel oder Pferde? Auch das kann eine Option beim Reiten auf Teneriffa sein. Kamelreiten sowie Kamelsafaris mit einem Touch von Arabien werden ebenfalls auf der Insel angeboten.

Fotos: © Thomas Ramsauer Shutterstock.de, © ERainbow Shutterstock.de

Aktivitäten auf Teneriffa

Noch mehr Aktivitäten

Sport, Abenteuer und Entdecken, Teneriffa hat für aktive Urlauber Einiges zu bieten.