Teneriffa mit Kindern

Die Insel Teneriffa ist perfekt für einen Urlaub mit Kindern. Auf dem kanarischen Eiland herrschen das ganze Jahr über angenehme klimatische Bedingungen und es bieten sich zahlreiche Aktivitäten an. Unsere Tipps für Ausflüge mit Kindern! 

Ob sportliche Aktivitäten, Wasserparks, spannende Bootstouren, Sightseeing oder Strandtage, hier findet jeder etwas für einen aufregenden Urlaub.

Walbeobachtung mit Kindern

Ein ganz besonders spannendes Erlebnis für Abenteurer und Entdecker ist die Wal- und Delfintour. Mit einem Boot geht es hinaus auf den Atlantik zu den Plätzen, wo sich die Delfine tummeln. Es ist ein unvergessliches Erlebnis, die intelligenten Meeressäuger in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Mit etwas Glück besteht außerdem sogar die Chance auf Wal-Sichtungen. Hungern muss auch niemand: an Bord ist für die Verpflegung gesorgt.

Lago Martianez mit Kinder

Ganz im Norden der Insel befindet sich der Freibadkomplex Lago Martiánez. Angelegt auf einer Fläche von mehr als 33.000 Quadratmetern umfasst das Gelände mehrere Inseln und sieben verschiedene Badelandschaften. Auch Bars, Restaurants und Gärten mit einer bunten Blütenpracht finden sich in dem Park, der um einen künstlichen See herum angelegt wurde und fußläufig vom Hafenviertel Puerto de la Cruz erreichbar ist.




Loro Park mit Kindern

Der ursprünglich in den 1970er-Jahren als Papageien-Park gegründete Loro Parque befindet sich ebenfalls in Puerto de la Cruz. Im Laufe der letzten Jahre wurde der Tierpark stetig erweitert. Neben der größten Papageien-Sammlung der Welt ist eine der Hauptattraktionen das gigantische Aquarium mit dem Unterwasser-Haitunnel sowie den Delphin-, Seelöwen- und Orca-Shows. Auf drei Ebenen sind verschiedenen Gehege und Show-Veranstaltungen zu bewundern. Wer des Laufens müde ist, kann sich von der kostenlosen Bimmelbahn zurück in die Stadt bringen lassen.

Suerte Park

Suerte Park mit Kindern

Im Suerte Park in La Orotava nahe Puerto de la Cruz gibt es verschiedene Möglichkeiten für Kinder, sich auszutoben. Neben traditionellen Tischspielen stehen mehrere Hüpfburgen zur Verfügung. Bei einer Partie Minigolf kann zudem der Sieger der Familienwertung gekürt werden. Für kleine Mahlzeiten zwischendurch finden sich auf dem Areal zahlreiche Bänken und Tischen, an denen in aller Ruhe geschlemmt und ausgeruht werden kann.

Museo de la Ciencia y el Cosmos

Im Inneren der Insel findet sich ein Hort für Technikbegeisterte und Entdecker. Das Museo de la Ciencia y el Cosmos zeigt in San Cristóbal de la Laguna Exponate aus den Bereichen Astronomie, Technologie und Wissenschaft. Besonders bei schlechtem Wetter bietet sich ein Ausflug dorthin an – gerade, weil für Kinder viele Möglichkeiten zum Experimentieren und Ausprobieren bestehen.

Parque Marítimo César Manrique

Parque Maritim mit Kinder

Der berühmte Architekt César Manrique hat Teneriffa einen wunderschönen Meerespark geschenkt, der unbedingt einen Besuch lohnt. Gelegen in der Hauptstadt Santa Cruz an der Nord-Ost-Küste, bietet das Areal sagenhafte Ausblicke auf den botanischen Garten und den Atlantischen Ozean direkt dahinter. Neben drei mit Meerwasser gespeisten Pools finden Urlauber dort unter anderem Sonnenterassen und Restaurants vor.

Vulkanbecken Garachico

Vulkanschwimmbad in Garachico mit Kinder

Allerhöchstes Badevergnügen versprechen die Vulkanbecken von Garachico im Norden Teneriffas. Beim großen Vulkanausbruch Anfang des 18. Jahrhunderts wurden durch die Magna kleine, natürliche Becken an der Küste geformt, in denen Touristen und Einheimische gleichermaßen gerne planschen. Es ist eine tolle Alternative zu einem Strandbesuch – gerade für Familien mit Kindern, weil die Schwimmbecken vor der Brandung geschützt sind.

Karnevalsmuseum Santa Cruz

Karnevalsmuseum mit Kinder

Ein echter Geheimtipp ist das Karnevalsmuseum in der Hauptstadt Santa Cruz. Es gewährt tolle Einblicke in eine gelebte Tradition der Bewohner von Teneriffa. Denn die Insulaner lieben den Karneval, der alljährlich Besucher aus aller Herren Länder anzieht. Zu sehen sind im Museum Kostüme, Dokumentationen, Plakate und vieles mehr.

Der berühmte Siam Park wurde kürzlich als bester Wasserpark der Welt ausgezeichnet. Das von der thailändischen Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn eröffnete und asiatisch angehauchte Areal liegt im Südteil der Insel, genauer gesagt in Costa Adeje. Dort gibt es viele Rutschen, Wellenbäder, künstliche Flüsse, Kinderecken und sogar eine Seelöwen-Insel.

Aqualand

Aqualand mit Kinder

Nur wenige Kilometer weiter wartet das Aqualand auf badefreudige Gäste. Der Wasserpark in San Eugenio bietet viel Abwechslung: auf 18 verschiedenen Wasserrutschen und in der großzügigen Pool-Landschaft kommen kleine und große Wasserratten voll und ganz auf ihre Kosten. Die kleinsten Besucher können sich derweil im Kinderbereich die Zeit vertreiben. Auch ein mehrfach prämiertes Delfinarium gehört zu dem Wasserpark.

Monkey Park mit Kindern

Nahe des beliebten Urlaubsortes Los Cristianos im Süden der Insel befindet sich der Monkey Park. Der kleine Zoo hat sich komplett auf die kletterfreudigen Affen spezialisiert, denen kleine und große Besucher ganz nah kommen können. Denn die Gehege dürfen betreten werden, so dass die Mädchen und Jungen mit den Lemuren und Titis auf Tuchfühlung gehen und sie streichern sowie füttern können. In dem Tierpark haben außerdem Krokodile, Schildkröten und einige Vogelarten ein Zuhause gefunden.

Jungle Park mit Kindern

Der Jungle Park in Chayofa im Süden Teneriffas umfasst ein gewaltiges Waldgebiet von rund 75.000 Quadratmetern Größe. Etwa 500 verschiedene Tiere leben im auch Parque las Aguillas genannten Zoo. Schön angelegt sind die Wege, die mal über Hängebrücken, mal durch Lagunen oder unter Wasserfällen hindurch führen. Hier kommt garantiert keine Langeweile auf! Von Raubkatzen über Reptilien bis hin zu Vögeln sind im Jungle Park viele Arten beheimatet.

El Laguillo

Ganz im Westen Teneriffas befindet sich das Schwimmbad El Laguillo. Es eignet sich perfekt für Familien mit Kindern und ist eine hervorragende Alternative zum Strandbesuch in Los Gigantes. Außerdem ist es sehr gut zu Fuß aus dem Hafen des Ortes zu erreichen. Besonders schön ist der Ausblick auf die umliegenden Berge.

Strandtag mit KIndern

Natürlich soll an dieser Stelle nicht die Haupt-Attraktion der Kanareninsel vergessen werden: die sagenhafte Küste am Atlantischen Ozean mit all den wunderschönen Badestellen. In allen vier Himmelsrichtungen lädt in Teneriffa das azurblaue Meer zum Baden ein. Aber auch ausgedehnte Strandspaziergänge oder Ballspielen sind fast überall möglich. Die bekanntesten Strände liegen um die Ortschaften Los Cristianos, Costa Adeje, Puerto de la Cruz und Fanabé. Dabei reicht die Bandbreite von weißen Sandstränden bis hin zu den einzigartigen, dunkel gefärbten Abschnitten, die es so wohl nur auf Teneriffa gibt. Man sieht: es gibt wohl kaum ein besseres Reiseziel als Teneriffa Urlaub mit Kindern.