Playa Bollullo

Der Strand Playa de Bollullo gilt als einer der schönsten natürlichen Strände im Norden Teneriffas. Etwa vier Kilometer östlich von Puerto de la Cruz findet man den dunklen Strandabschnitt in El Rincón in der Gemeinde La Orotava.




Anfahrt und Parken

Wer sich von Puerto de La Cruz auf den Weg zur Playa Bollullo machen will, kann zu Fuß von La Paz aus eine etwa einstündige Wanderung unternehmen. Die Strecke führt durch Bananenplantagen bis hin zum Strand und zeigt die schönen landschaftlichen Gegebenheiten der Gegend.
Mit dem Auto kann man bis zum Strand fahren. Die Straße ist allerdings sehr schmal und man muss auf den Gegenverkehr achten, weshalb viele ungern die ganze Strecke mit dem Auto zurücklegen. Deshalb parken schon viele Leute am Restaurant „San Diego“ und nehmen den kleinen Weg zu Fuß in Kauf. Oberhalb des Strandes angekommen, findet man nur kostenpflichtigen Parkplätze für 1,50 Euro. Dieser wird aber überwacht und so braucht man sich keine Sorgen um den Mietwagen machen.

Strandeigenschaften

Die Playa de Bollullo zeichnet sich durch seine atemberaubende, natürliche Landschaft und den typischen dunklen Lavasand aus. Der Strand liegt in einer Bucht und ist von einer steilen Küste umgeben. Aufgrund dessen gibt es eine Treppe, die einen zum Strand hinab führt.

Besonderheiten

Oberhalb des Strandes befindet sich ein Restaurant. Von der Terrasse aus können Besucher die traumhafte Kulisse genießen und haben einen Ausblick über den gesamten Strand bis hin nach Puerto de La Cruz. Und auch direkt am Strand gibt es eine tolle Strandbar, wo man leckere Tapas zu günstigen Preisen bekommt.
Die Playa de Bollullo ist auch bei Surfern beliebt. Der starke Wellengang ist ideal für den Wassersport, birgt für das reguläre Baden allerdings auch Risiken. Die traditionelle Beflaggung an Teneriffas Stränden zeigt Gästen auch hier, ob das Meer aktuell zum Schwimmen geeignet ist. Zudem überwacht ein Bademeister den Strand.

Fotos: © RossHelen Shutterstock.de, © holbox Shutterstock.de