Bajamar

Bajamar befindet sich im grünen Norden der Kanareninsel Teneriffa. Die Ortschaft, die zur Gemeinde San Cristobal da la Laguna gehört, hat sich erst in den vergangenen Jahren zu einem sehr beliebten Ferienort entwickelt.Dennoch ist der Massentourismus bislang ausgeblieben.




Aktiver Urlaubsort

Wer im Urlaub die ursprüngliche Natur und das Flair von Teneriffa genießen möchte, ist hier genau richtig. Ein sehr beliebtes Ziel für Touristen und Einheimische ist der Strand mit feinem schwarzem Sand. Allerdings sollte hier aufgrund der starken Brandung auf das Baden verzichtet werden. Windsurfer kommen in der Region aber voll auf ihre Kosten. Auch Wanderer und Kletterer finden hier zahlreiche Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben und dabei die nahezu unberührte Natur zu genießen. Unter anderem bieten sich Ausflüge in das angrenzende Anaga-Gebirge an, das sich durch eine äußerst artenreiche Vegetation und viele sehenswerte Schluchten auszeichnet. Auch die Felsküste am Atlantik mit ihren bizarren Steinformationen sollte man sich nicht entgehen lassen. Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten sind die Wallfahrtskapelle San Juan Bautista, das Höhlendorf Chinamada und der Aussichtspunkt Roque de los Dos Hermanos.

Meerwasser-Schwimmbecken als Besuchermagnet

Auf Badefreuden muss man in Bajamar nicht gänzlich verzichten. Schließlich befinden sich hier zwei große Meerwasser-Schwimmbecken, die weit über die Grenzen der Region bekannt sind und jährlich tausende Besucher anziehen. Die Becken, das vom Atlantischen Ozean gespeist wird und je nach Ebbe und Flut gefüllt oder geleert wird, bieten auch für Familien mit Kindern „Badevergnügen pur“. Außerdem ist auch ein Kinderbecken vorhanden. Als Unterkunft stehen den Besuchern in Bajamar zahlreiche Hotels und private Ferienhäuser zur Verfügung. Diese werden nicht nur in den warmen Jahreszeiten in Anspruch genommen. Viele Langzeiturlauber besuchen die Region auch im Winter. Auch Hobby- und Profi-Golfer können in der Region ihrem Hobby nach Herzenslust frönen – auf einem modernen 18-Loch-Golfplatz in Tacoronte. Dabei können sie einen fantastischen Blick auf den Atlantischen Ozean genießen.

Foto: © underworld Shutterstock.de