Playa San Juan

Der Strand Playa San Juan liegt im gleichnamigen Dorf San Juan. Das traditionelle Fischerdorf ist ein Ortsteil von Guía de Isora und zwischen Las Americas und Los Gigantes im südwestlichen Teneriffa zu finden. Der Ort ist an der Westküste Teneriffas angesiedelt, die für das ganzjährige angenehme Klima und die vielen Sonnenstunden bekannt ist.




Anfahrt und Parken

Der Strand ist sowohl zu Fuß als auch mit dem Auto gut erreichbar. Von der Strandpromenade aus gibt es mehrere Wege, die durch Fußgängerbrücken einen barrierefreien Zugang zum Strand ermöglichen. Auch mit dem Bus kann man problemlos an den Strandbereich gelangen, da einige Haltestellen direkt an der Promenade angelegt sind. Rund um das Strandgebiet findet man mehrere kostenlose Parkmöglichkeiten.

Strandeigenschaften

Die Playa San Juan teilt sich in zwei Strandabschnitte. Der ursprüngliche Strand ist eher steinig und von dunklem Vulkansand umgeben. Daran angebunden wurde deshalb vor einigen Jahren noch ein zweiter Strand künstlich angelegt, der sich durch feinen hellen Sand auszeichnet und von einer gepflegten Anlage umgeben ist. Durch eine Mole wird er vor starken Wellen beschützt. Daher ist das Wasser sehr ruhig und für das Schwimmen – auch für kleinere Kinder – sehr gut geeignet. Auch zum Spielen ist der Strand passend, da der Übergang zum Wasser flach verläuft und den Gästen eine breite Sandfläche bietet.
Eine hübsch gestaltete Promenade zieht sich am Strandabschnitt entlang. Blumen und einige Palmen säumen den Weg, der sich auch für einen entspannten Spaziergang empfiehlt. Wer sich nach einer kleinen Stärkung sehnt, kann in eines der zahlreichen Restaurants oder Cafés einkehren, die mit Blick auf das Meer ein tolles Ambiente bieten. Der Fisch, welcher in den Restaurants angeboten wird, wurde von den ortsansässigen Fischern gefangen, die ihre Boote im angrenzenden Hafen haben.
Die Umgebung der Playa San Juan wird von den typischen Felsen eingerahmt, die sich am Ende der Strandpromenade aufbauen.

Besonderheiten

Urlauber genießen an der Playa San Juan vor allem die Ruhe und entspannte Atmosphäre. Der Ort ist noch nicht so touristisch geprägt und bietet einen Einblick in das normale Leben auf Teneriffa. Das spiegelt sich auch bei einem Strandbesuch wieder. Man kann das ruhige Wasser genießen oder sich in der Sonne entspannen. Liegestühle und Sonnenschirme können gemietet werden. Aber auch aktiven Urlaubern eröffnen sich an der Playa San Juan viele Gestaltungsmöglichkeiten. So werden unter anderem Kanutouren angeboten sowie diverse Tauchkurse. Die Unterwasserlandschaft beeindruckt durch Lavariffe und kleine Grotten, die eine Vielzahl an Lebewesen beherbergen. Mit Blick auf den Hafen bietet sich einem vom Strand aus noch die Möglichkeit, die urigen Fischerboote zu beobachten. Weiterhin kann man sogar die Insel La Gomera erblicken und auch einen wunderschönen Sonnuntergang erleben.

Fotos: © Pawel Kazmierczak Shutterstock.de, © Anna Ewa Bieniek Shutterstock.de